Freitag, 12. August 2016

Sonntagskuchen: Mascarpone Apfel Blechkuchen ein verfrühter Herbstgruß




 
Hallo Ihr Lieben,

einen verfrühten Vorgeschmack auf den Herbst haben wir bei uns in den letzten Tagen schon erlebt. Wobei man bei den Temperaturen schon fast meinen könnte wir hätten den Herbst auch noch übersprungen und wären schon im Winter gelandet.
 
 

Was den diesjährigen Sommer angeht bin ich mittlerweile ganz froh dass ich mich beim Kauf von Sommersachen zurückgehalten habe. Als Frostbeule gab es für mich in diesem Sommer nur wenige Tage an denen ich wirklich eine kurze Hose getragen habe. Was das angeht muss ich jetzt schon sagen freue ich mich auf den Herbst meine Herbstfavoriten in diesem Jahr werden auf jeden Fall Ponchos bleiben. Ansonsten sind wohl Karoblusen wieder schwer im kommen.
 
 
Was für mich auch typisch für den Herbst ist sind Äpfel. Normalerweise haben wir immer Eimerweise Äpfel aus dem Garten meiner Schwiegermutter bekommen. Leider wird das in diesem Jahr nichts werden, denn die Bäume haben leider viel zu wenige Äpfel und dann sind auch schon viele vor dem reifen runter gefallen. Aber zum Glück gibt es ja Äpfel ganzjährig zu kaufen denn heute habe ich Euch einen traumhaft leckeren Apfel Blechkuchen als Sonntagkuchentipp mitgebracht.
 
 


 


Backerfahrung: ☼☼

Zutaten

Für ein Backblech mit hohem Rand
 
 
1,5 kg Äpfel

Teig
150 g weiche Butter oder Margarine
275 g Zucker
1 Prise Salz
7 Eier
450 g Mehl
3 gestr. TL Backpulver

Für den Mascarponeblag:
500 g Mascarpone
7 Eigelbe
7 Eiweiß
150 g Zucker
1 Packung Vanille Zucker
100 g gehobelte Mandeln

evtl. 2 EL Puderzucker

Zubereitung

Den Ofen auf 180° C (Umluft 160) vorheizen.
 
 

Als erstes die Äpfel schälen, viertel und entkernen. Die Viertel dann noch mal durchschneiden und entweder im Kühlschrank aufbewahren oder mit Zitronensaft beträufeln.
 
 

Für den Teig: Butter oder Margarine in einer Rührschüssel mit dem Rührbesen verrühren. Nach und nach Zucker und Salz unterrühren. So lange rühren bis eine gebundene Masse entstanden ist.

Eier nach und nach unterrühren (jedes Ei etwa ½ Minuten). Mehl und Backpulver mischen, in 2 Portionen auf mittlerer Stufe unterrühren. Den Teig in ein tiefes Backblech geben und glatt streichen. Die Apfelstücke darauf verteilen und etwas andrücken.




Für den Mascarpone Belag: Eier trennen. Das Eiweiß steif schlagen dabei 50 g Zucker einstreuen und dann weitere 2 Minuten schlagen.

Das Eigelb, Mascarpone, 100 g Zucker und Vanille Zucker in einer weiteren Rührschüssel glatt rühren. Dann den Eischnee Portionsweise unter die Mascarponemasse heben, auf die Apfelstücke geben und glatt streichen. Kuchen mit Mandeln bestreuen und das Backblech in die mittlere Stufe des Vorgeheizten Ofens schieben und 60 Minuten backen.
 
 
 
Den Kuchen abkühlen lassen und im Anschluss auf Wunsch mit Puderzucker bestäuben.




TIPP



Ihr habt keine Äpfel im Haus dann passen auch prima Kirschen in den Kuchen. Besonders lecker ist dieser wenn er noch lauwarm ist und Ihr dazu Sahne reicht.
 
 

Sollte der Kuchen vor ab lauf der Backzeit zu dunkel werden könnt Ihr in mit Backpapier oder Alufolie abdecken.
 

 

Zubereitungszeit: ca. 60 Minuten
Backzeit: 60 Minuten
die Backzeit kann um ca. 5 Minuten je nach Ofen variieren daher Stäbchen Test machen.
Ober-/ Unterhitze: etwa 160 °C
Umluft 180 °C




 
Ich hoffe mein kleiner Ausflug in den Herbst hat Euch gefallen. Es wird in den nächsten Wochen auf jeden Fall weiterhin herbstlich bleiben. Den der Herbst ist für mich auch die Zeit des basteln und dekorieren. Aber auch die neue Herbstmode inspiriert mich gerade sehr. Also backt doch einfach den wirklich super leckeren Kuchen nach und stöbert dann zusammen mit einem leckeren Stück in den neuen Kollektionen. Wenn Ihr Lust habt verratet mir doch noch Eure Herbsttrends in diesem Jahr und lasst es Euch schmecken.

 




 
 
Liebe Grüße

Sandra

Ich wünsche Euch viel Spaß beim nachbacken und lasst mich doch wissen wie es Euch geschmeckt hat. Der Kuchen ist auch mein Instagram Tipp für den Sonntagskuchen zum Wochenende den ich Euch in Zukunft dort jetzt öfter vorstellen möchte. Euch gefällt die Idee dann schaut doch gerne mal auch dort vorbei und lasst mir Eure ♥ da, ich freue mich auf Euch.

Ihr habt den Kuchen nach gebacken dann freue ich mich sehr über Fotos diese könnt Ihr mir gerne auf meiner Facebook Seite posten oder unter dem #sonntagskuchentipp auf Instagram.

Gerne zeige ich mit diesen kleinen Symbolen oben neben dem Rezeptnamen wie viel Back Erfahrung Ihr zum backen der von mir vorgestellten Rezepte braucht:

Geeignet für Backanfänger:
      ☼


Geeignet für mittlere Back Erfahrung:
☼☼

Geeignet für erfahrende Bäcker:  
☼☼☼

Kommentare:

  1. Ich liebe Mascarpone. Der Kuchen sieht wirklich richtig lecker aus.
    Viele Grüße und einen schönen Sonntag

    AntwortenLöschen
  2. Der Kuchen sieht lecker aus
    LG Leane

    AntwortenLöschen