Samstag, 16. Februar 2019

Sonntagskuchen: Nussecken SO einfach SO lecker


 

                                      

Hallo Ihr Lieben,

Nussecken und ich das ist eine große Liebe und das schon über Jahre hinweg. Hier muss ich sagen dass es bei den gekauften ob es vom Bäcker oder aus dem SB Regal schon recht viele Unterschiede gibt. Ein paar mal bin ich auch schon auf die Nase gefallen den nicht alle Ecken schmecken mir gleich gut. Mal waren Sie zu trocken mal war die Füllung zu wenig und ein anders mal stimmte die Kombi nicht.


 

Wenn man sich so eine Nussecke so ansieht denkt man ja erst mal dass es wirklich viel Arbeit ist und die Zubereitung noch dazu sehr aufwendig ist. Dies ist aber eigentlich gar nicht so. Vor allem hat man wenn man ein Blech voll macht direkt einen größeren Vorrat den gut verpackt halten sich diese auf jeden Fall ein bis 2 Wochen.

 

 
Backerfahrung:

Zutaten

Für ca. 30 Stück

Boden
300 g Mehl
1 TL Backpulver
130 g Margarine
130 g Zucker
2 Eier

Für die Füllung
200 g Butter/Margarine
200 g Zucker
2 Packungen Vanillezucker
200 g gemahlene Haselnüsse
200 g gehackte Haselnüsse

6 EL Aprikosenmarmelade

250 bis 300 g Zartbitterschokolade

Zubereitung

Für den Teig

Das Mehl, Backpulver mischen, die Margarine hinzugeben und grob verkneten. Dann die Eier und den Zucker hinzufügen und mit dem Knethaken des Mixers verkneten.

 

Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Teig leicht mit Mehl bestäuben und auf das Backblech geben und dort ausrollen. Anschließend mit Marmelade bestreichen.




 
Backofen vorheizen

Für die Füllung

Butter, Zucker, Vanillinzucker in einem Topf schmelzen lassen. Die gemahlen und gehakten Haselnüsse und 4 EL Wasser hinzufügen und gut verrühren.

 


Die Nussmasse auf dem Teig geben und bis zu den Rändern verstreichen. Das ganze für 30 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und noch warm schneiden.

 


Die Schokolade schmelzen und diese damit überziehen anschließend trocknen lassen.

 


TIPP

 


Am einfachsten geht das überziehen mit Schokolade wenn Ihr die Ecken erst von unten einpinselt. Diese dann hintereinander auf ein mit Schokolade bestrichenes Backpapier stellt und dann nach und nach einstreicht. Hier etwas Abstand lassen da die Ecken sonst aneinander kleben.

 


Wer mag kann die Nussecken auch nur mit Schokolade besprenkeln
 statt sie komplett einzustreichen.

 


Statt der Aprikosenmarmelade kann man auch mal ein wenig experimentieren und stattdessen Erdbeere oder Kirsch nehmen. Auch ein Prise Zimt macht sich gut in den Ecken. Genauso könnt Ihr 200 g Zartbitter und 50 g Vollmilchschokolade nehmen.

 

Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten
Backzeit: 25-30 Minuten
die Backzeit kann um ca. 5 Minuten je nach Ofen variieren daher Stäbchen Test machen.
Ober-/ Unterhitze: etwa 175 °C
Umluft 160 °C


Fragerunde @ alle Leser?
Habt Ihr schon mal Nussecken selber gemacht?

Das beste Kompliment was ich von meiner Tochter erhalten habe war „Die Nussecken schmecken viel besser als die gekauften“ das ist auf jeden Fall mal eine Ansage die leckeren Teilchen öfter mal wieder zu machen. Denn wie gesagt einmal gemacht hat man wirklich mehrere Tage was davon und so eine Nussecke geht einfach immer.



 
Macht es Euch gemütlich ♥

Liebe Grüße

Sandra

Ihr vertrag keine Haselnüsse dann habe ich hier noch eine Variante mit Mandeln für Euch.

Hier findet Ihr das Rezept zum ausdrucken einfach aufs Bild klicken :-)

 
Rezept Nussecken


Ich wünsche Euch viel Spaß beim nachbacken und lasst mich doch wissen wie es Euch geschmeckt hat. Der Kuchen ist auch mein Instagram Tipp für den Sonntagskuchen zum Wochenende den ich Euch in Zukunft dort jetzt öfter vorstellen möchte. Euch gefällt die Idee dann schaut doch gerne mal auch dort vorbei und lasst mir Eure ♥ da, ich freue mich auf Euch.

 


Ihr habt den Kuchen nach gebacken dann freue ich mich sehr über Fotos diese könnt Ihr mir gerne auf meiner Facebook Seite posten oder unter dem #sonntagskuchentipp auf Instagram.

 

Gerne zeige ich mit diesen kleinen Symbolen oben neben dem Rezeptnamen wie viel Back Erfahrung Ihr zum backen der von mir vorgestellten Rezepte braucht:

Geeignet für Backanfänger:            


Geeignet für mittlere Back Erfahrung:
☼☼

Geeignet für erfahrende Bäcker:  
☼☼☼

Samstag, 9. Februar 2019

Sonntagskuchen: Valentinstags Blätterteig Schoko Herzen


                                      

Hallo Ihr Lieben,

puhhh macht Euch das Wetter auch so zu schaffen? Mein Kopf meinte es in dieser Woche wirklich nicht gut mit mir von Kopfschmerzen bis hin zu Migräne Anfällen war alles dabei.

Ich hoffe in der nächsten Woche verschont zu bleiben aber wenn es doch so ist habe ich eine ultimative Leckerei für den Valentinsteig die auch noch sehr schnell gemacht ist. Süße Blätterteig Herzen mit einem Schokoladigen Extra die ich Euch unbedingt noch zeigen möchte:
 



Backerfahrung:

Zutaten

Für ca. 14 – 16 Stück

Eine Rolle frischer Blätterteig

Für den Teig
125 g Mehl
1 Msp Backpulver
75 g Butter oder Margarine
1 Eiweiß
80 g Zucker
1 Packung Vanille Zucker

Für den Knetteig
125 g Mehl
1/2 TL Backpulver
30 g Kakaopulver
75 g Margarine oder Butter
1 Eiweiß
80 g Zucker
1 Packung Vanillin Zucker

Zum verzieren
1 Eigelb
1 EL Milch
50 g gehobelte Mandeln

Puderzucker

Zubereitung


Als erstes den Knetteig zubereiten. Hierfür das Mehl mit dem Backpulver und dem Kakao mischen. Alle weiteren Zutaten hinzufügen und mit dem Mixer erst auf niedrigster und auf höchster Stufe verarbeiten. Den Teig in Folie wickeln und ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.


Den Backofen vorheizen.


Den Blätterteig ausrollen. Anschließen den Knetteig auf einem Stück Backpapier ausrollen, dieser sollte ungefähr halb so groß wie der Blätterteig ausgerollt werden. Den Teig auf eine Hälfte des Blätterteigs legen, das Backpapier abziehen und die anderen Hälfte des Blätterteigs darüber klappen. Andrücken und das Ganze zu einem großen Rechteck (32 x 25 cm) ausrollen. Sollte der Teig kleben diesen einfach mit etwas Mehl einstäuben.



Die Teigplatte in ca. 16 Streifen schneiden. Die Streifen jeweils ineinander drehen so dass eine Kordel entsteht. Die Kordelstreifen zu einem Herz formen und ein mit Backpapier belegtes Backblech geben. So weiter machen bis alle Streifen aufgebraucht waren. Das Eigelb mit der Milch verrühren und die Herzen damit bestreichen und mit den Mandeln bestreuen.




Nach dem backen mit Puderzucker bestäuben und noch leicht warm servieren.

 



TIPP

Zum Schneiden der Streifen eignet sich ein Pizzaroller oder eine Teigroller.

Wer es etwas fruchtiger mag kann zusätzlich zum Knetteig noch ein paar Kleckse Marmelade mit auf diesen geben.

Keine Lust auf Herzen dann formt einfach ein Brezeln oder Kreise aus dem Teig.

Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten (ohne Wartezeit)
Kühlzeit: 30 Minuten
Backzeit: 10-15 Minuten
die Backzeit kann um ca. 5 Minuten je nach Ofen variieren daher Stäbchen Test machen.
Ober-/ Unterhitze: etwa 220 °C
Umluft 200 °C



Fragerunde @ alle Leser?
Backt Ihr auch gerne mit Blätterteig?



Ich habe eigentlich immer eine Rolle im Kühlschrank für den Fall der Fälle kann man mit Blätterteig immer schnell etwas Leckeres zubereiten. Auch herzhaftes geht damit wirklich Prima aber davon bald mehr.
 
 

Die Herzen sind übrigens auch prima für den Muttertag oder einfach so geeignet. Weitere Ideen für den Valentinstag findet Ihr hier.

Macht es Euch gemütlich ♥

Liebe Grüße

Sandra

Hier findet Ihr das Rezept zum ausdrucken einfach aufs Bild klicken :-)

Rezept Blätterteig Schoko Herzen
 

Ich wünsche Euch viel Spaß beim nachbacken und lasst mich doch wissen wie es Euch geschmeckt hat. Der Kuchen ist auch mein Instagram Tipp für den Sonntagskuchen zum Wochenende den ich Euch in Zukunft dort jetzt öfter vorstellen möchte. Euch gefällt die Idee dann schaut doch gerne mal auch dort vorbei und lasst mir Eure ♥ da, ich freue mich auf Euch.

Ihr habt den Kuchen nach gebacken dann freue ich mich sehr über Fotos diese könnt Ihr mir gerne auf meiner Facebook Seite posten oder unter dem #sonntagskuchentipp auf Instagram.

Gerne zeige ich mit diesen kleinen Symbolen oben neben dem Rezeptnamen wie viel Back Erfahrung Ihr zum backen der von mir vorgestellten Rezepte braucht:

Geeignet für Backanfänger:            


Geeignet für mittlere Back Erfahrung:
☼☼

Geeignet für erfahrende Bäcker:  
☼☼☼

Freitag, 1. Februar 2019

Sonntagskuchen: Hot Milk Cake im Valentinstag Look

*Enthält Werbung durch Nennung und Eigenkauf

     
                                 

Hallo Ihr Lieben,


ich stöbere ja gerne mal bei den Angebotssachen in den Läden rum. Dort habe ich vor ein paar Tagen den Glitzer-Schnee von Decocino runtergesetzt auf 1,50 € entdeckt und dachte mir der passt doch perfekt für einen Kuchen im Valentinstags Look. Rosa und Glitzer darf doch hier wirklich nicht fehlen und der ist bei diesem Produkt auf jeden Fall gegeben. Einen schnellen und einfachen Kuchen den man aber schnell mit wenig Aufwand ein wenig aufpippen kann ist der Hot Milk Cake den ich Euch nicht nur zum Valentinstag empfehlen kann.

 

 


 
Backerfahrung:

Zutaten

Für ein Blech
 
4 Eier

250 g Zucker
1 Packung Vanille Aroma
270 g Mehl
2 ¼ TL Backpulver
200 ml Milch
150 g Butter/ Margarine

 
Puderzucker zum bestäuben
Glitzerschnee Rosa (Dekocino)

Zubereitung

 
Die Eier in einer Schüssel verrühren. Dann den Zucker, das Vanille Aroma unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und ebenfalls unterrühren.
 

Die Milch mit der Butter/Margarine in einen Topf geben und erhitzen bis die Butter geschmolzen ist, dabei immer wieder umrühren. Die Milch/Buttermischung zum Teig geben und untermixen. Den Teig auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech geben und ca. 30 – 35 Minuten backen.


Kurz auskühlen lassen. Inzwischen Ein Herz ausschneiden und auf den Kuchen legen und mit Puderzucker bestäuben das Herz vorsichtig abnehmen und das Innere des Herz mit Glitzerschnee ausstäuben. 


 

TIPP

Wer mag kann auch kleine Herzen mit Hilfe von Keks Ausstechern auf den Kuchen aufstäuben.

 

Der Kuchen schmeckt pur aber auch mit einem Klecks Sahne und eine paar frischen Früchten.

Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten (ohne Wartezeit)
Backzeit: 30-35 Minuten
die Backzeit kann um ca. 5 Minuten je nach Ofen variieren daher Stäbchen Test machen.
Ober-/ Unterhitze: etwa 175 °C Umluft 160 °C





Fragerunde @ alle Leser?

Stöbert Ihr auch gerne mal bei den Angebotstischen in den Geschäften rum?

Ich finde dort immer mal Sachen die ich eigentlich mal probieren möchte aber mir zum regulären Preis manchmal doch zu teuer sind. Wenn sie dann reduziert sind schlage ich gerne mal zu und habe so schon so manch neues testen können. Den Glitzer Schnee z.B. würde ich jetzt jederzeit auch zum normalen Preis von 2,50 € wieder kaufen den diesen finde ich super vielseitig.



 

Macht es Euch gemütlich ♥
 

Liebe Grüße
Sandra

Hier findet Ihr das Rezept zum ausdrucken einfach aufs Bild klicken :-)

Rezept Hot Milk Cake
 


Ich wünsche Euch viel Spaß beim nachbacken und lasst mich doch wissen wie es Euch geschmeckt hat. Der Kuchen ist auch mein Instagram Tipp für den Sonntagskuchen zum Wochenende den ich Euch in Zukunft dort jetzt öfter vorstellen möchte. Euch gefällt die Idee dann schaut doch gerne mal auch dort vorbei und lasst mir Eure ♥ da, ich freue mich auf Euch.

 
Ihr habt den Kuchen nach gebacken dann freue ich mich sehr über Fotos diese könnt Ihr mir gerne auf meiner Facebook Seite posten oder unter dem #sonntagskuchentipp auf Instagram.

Gerne zeige ich mit diesen kleinen Symbolen oben neben dem Rezeptnamen wie viel Back Erfahrung Ihr zum backen der von mir vorgestellten Rezepte braucht:
 


Geeignet für Backanfänger:           

Geeignet für mittlere Back Erfahrung:
☼☼

Geeignet für erfahrende Bäcker:  
☼☼☼

*Die verwendeten Produkte würden alle von mir selber gekauft, sind nicht gesponsert oder bezahlt worden. Werbung durch Eigenkauf.