Samstag, 18. Juni 2016

Sonntagskuchen: Jaffa Kuchen x 2 in Kirsche und Orange



Hallo Ihr Lieben,

Jaffa oder auch Soft Kekse kommen bei uns immer wieder gerne zur Kaffeezeit auf den Tisch. Das Problem ist kaum ist die Packung ausgepackt ist sie auch schon wieder leer. Wusstet Ihr dass die Kekse trotz Ihres Schokoladenüberzug kleine Leichtgewichte der Kalorien sind. Ein Keks hat gerade mal 25 kcal also kann dieser auch gut während einer Diät genascht werden.

Was macht man nun wenn man die Kekse gerne isst aber sie einfach immer zu schnell weg sind und zum teilen auch immer zu wenig sind? Man macht einfach eine Kuchen Variante. Da ich mich bei den Keksen auch nie entschieden kann welche Sorte ich nehme gibt es den Kuchen auch direkt in Kirsche und Orange als Sonntagskuchentipp zum nachbacken für Euch.

 





Backerfahrung:

Zutaten

Für eine Kastenform

200 g weiche Butter
350 g Mehl
2 TL Backpulver
100 ml Milch
200 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
3 Eier
Salz
150 g fettarmer Joghurt
250 g Kirschmarmelade (ohne Stücke)

Für die Orangen Variante:
1 Packung Orangen Back
100 ml Orangensaft (statt der Milch geht aber auch mit dieser)
250 g süße Orangenmarmelade
(ich habe von Schwartau die Samte süße Orange genommen)

Zum verzieren
75 bis 100 g Zartbitterschokolade
4-5 Jaffa Kekse zum verzieren

Zubereitung

 
Den Ofen auf 175° C (Umluft 150) vorheizen.

Eine Kastenform entweder fetten und mit Mehl ausstäuben oder mit Backpapier auslegen.

200 g Butter, Zucker, Vanillezucker (Orangen Back nur bei der Organgenvarianten) cremig rühren. Eier einzeln unterrühren. 350 g Mehl, Backpulver und eine Prise Salze vermischen und abwechselnd mit Joghurt und 100 ml Milch (Orangensaft) verrühren.

Den Teig in die Kastenform füllen und im heißen Ofen 50 – 60 Minuten backen. Nach der Hälfte der Backzeit die Oberfläche des Kuchens längst einschneiden und mit einem Kochlöffel eine Rille hineindrücken. Dieses während der restlichen Backzeit noch 1- bis 2-mal wiederholen.

Den fertigen Kuchen nach dem backen ca. 10 Minuten in der Form abkühlen lassen. Dann aus der Form lösen und abkühlen lassen.

Die Rille des Kuchens noch einmal nachziehen. Dann die Marmelade in der Rille und auf der Oberseite des Kuchens verteilen und antrocknen lassen. Die Schokolade hacken und Wasserbad schmelzen. Dann den Kuchen mit Hilfe eines Backpinsels bis auf die Rille bestreichen. Die Kekse drauf verteilen und die Schokolade fest werden lassen.

 
TIPP

In der Kirschvariante könnte Ihr zusätzlich noch 3-4 EL Kirschmarmelade geben. Hierfür einfach ein paar Tupfen auf den Kuchen geben und diese anschließend mit einer Gabel verstreichen.

 

Ihr könnt zusätzlich zu den Zartbitterschokolade noch ein paar Streifen mit weißer Schokolade über den Kuchen sprenkeln.




 
 

Zubereitungszeit: 45-50 Minuten
Backzeit: 50-60 Minuten
die Backzeit kann um ca. 5 Minuten je nach Ofen variieren daher Stäbchen Test machen.
Ober-/ Unterhitze: etwa 150 °C
Umluft 175 °C


 

 
Der Kuchen kann sehr gut auch schon einen Tag vorher vorbereitet werden. Das hat zusätzlich den Vorteil dass er dann schön durchgezogen ist. Außerdem hält er sich auch angeschnitten gut verpackt ein paar Tage.
 


Alle die Jaffa Kekse genauso gerne mögen wie wir für die ist der Kuchen wirklich ein muss. Er hat noch einen weiteren Vorteil er ist nicht so schnell alle wie die Kekspackung. Habt viel Spaß beim nachbacken und lasst es Euch schmecken. Über Eurer Feedback freue ich mich natürlich sehr ♥




Liebe Grüße

Sandra


Ich wünsche Euch viel Spaß beim nachbacken und lasst mich doch wissen wie es Euch geschmeckt hat. Der Kuchen ist auch mein Instagram Tipp für den Sonntagskuchen zum Wochenende den ich Euch in Zukunft dort jetzt öfter vorstellen möchte. Euch gefällt die Idee dann schaut doch gerne mal auch dort vorbei und lasst mir Eure ♥ da, ich freue mich auf Euch.

 

Gerne zeige ich mit diesen kleinen Symbolen oben neben dem Rezeptnamen wie viel Back Erfahrung Ihr zum backen der von mir vorgestellten Rezepte braucht:

Geeignet für Backanfänger:                     


Geeignet für mittlere Back Erfahrung:
☼☼

Geeignet für erfahrende Bäcker:  
☼☼☼

Kommentare:

  1. Sieht wirklich sehr lecker aus! Ist aber bestimmt auch sehr süß ;-) LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die sind zwar schon süß aber durch die Zartbitter Schokiglasur hält es sich noch in Grenzen und gerade die Orangen Variante ist etwas weniger süß :-)
      LG

      Löschen
  2. Da hast du aber fleißig gebacken. Sieht sehr lecker aus. :-)

    Viele Grüße
    Bloody

    AntwortenLöschen
  3. Ich glaube, das wäre auch was für uns :)
    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Solltet Ihr unbedingt einmal ausprobieren :-)

      Löschen
  4. Deine Kuchen sehen wieder soooo lecker aus und haben ganz bestimmt nur wenig Kalorien :)
    LG Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja aber natürlich ganz Kalorien arm :-)

      Löschen
  5. Ich bekomme Hunger, wenn ich deinen leckeren Kuchen sehe :)

    Einen schönen Start in die neue Woche wünsche ich dir

    LG Brigitte

    AntwortenLöschen
  6. Tolle Idee, so einen Kuchen kannte ich noch gar nicht - schmeckt bestimmt noch besser als die Kekse ;) Liebe Grüße, Annika

    AntwortenLöschen
  7. Eine tolle Backidee und das Rezept habe ich mir schon einmal "geklaut" und abgespeichert. Definitiv gibt es diesen Kuchen in nächster Zeit bei uns :)

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen