Mittwoch, 6. Juni 2018

Mein Kräutergarten im CASA MESH Blumenkasten von Emsa


*Enthält Werbung


Hallo Ihr Lieben,

ein Blumenkasten für die Wohnung? Das habe ich mich auch erst mal gefragt als Emsa zum Test für die CASA MESH Reihe aufgerufen hat. Warum eigentlich nicht dachte ich mir.

Eigentlich wollte ich den Kasten mit Lavendel füllen. Aber was muss ich sagen durch die Hitze ist mir dieser innerhalb von 1 Tag vollkommen eingegangen und hat es somit gar nicht mehr in den Kasten geschafft. Eine Alternative musste also her, ich haben mich dazu entschlossen einen kleinen Indoor Kräutergarten anzulegen.

 


 
Wie gefällt es uns?

Optisch finde ich ist der Blumenkasten ein Hingucker und kein Vergleich zu den 0815 Kästen die ich sonst schon mal hatte. Auch dieser ist zwar als Plastik aber das sieht man in nicht an, die gewickelte Oberfläche gibt diesem dazu noch ein tolles Muster. Ich habe mich für die Farbe weiß entschieden weil ich finde das dieser so perfekt zu meinem Casa Cosy Blumenkübel passt. Mit seiner Länge von 75 cm bietet er ordentlich Platz und kann so reich bestückt werden.
 
 
 


 
Damit dem Pflanzvergnügen nichts im Wege stand war im Paket noch ein großer Beutel COMPO SANA Blumenerde. Das praktische ist das der Sack zwar 25 L beinhaltet aber nur halb so viel wiegt, dies ist gerade beim Transport ja nicht ganz unwichtig. Die Erde ist für alle Zimmer, Balkon und Gartenpflanzen geeignet. Das Beste ist sie versorgt Eure Pflanzen 12 Wochen mit den wichtigsten Nährstoffen somit braucht Ihr Euch in dieser Zeit keine Sorgen ums düngen zu machen. Dazu ist bietet sie durch die lockere, luftige Struktur bestes Wurzelwachstum. 

 
 
 


Da so ein Kräutergarten ja ein wenig Zeit zum wachsen braucht habe ich damit Ihr Euch vorstellen könnt wie es dann mal aussehen wird ein paar fertige Töpfe mit Kräuter in den Kasten gestellt. Sobald sich aber die ersten Pflanzen entwickelt haben gibt es dann weitere Bilder.

 


Alternativ kann man den Kasten auch super mit Zimmerpflanzen bestücken. Gerade in den Sommermonaten stört es ja schon mal gerne wenn man die Fensterbank voller Töpfe hat und man das Fenster zum lüften komplett öffnen möchte. Mit einem Blumenkasten könnt Ihr direkt 2 Fliegen mit einer Klappe erledigen. 1sten es sieht ordentlicher aus und 2tes könnt Ihr viele Pflanzen auf einmal schnell entfernen. Da die meisten Pflanzen aber unterschiedliche Bedürfnisse haben würde ich hier empfehlen diese zusätzlich noch in einen Topf mit einem Loch unten zu geben und nicht einzupflanzen.



 

 
 
Produktinfos

 
 
CASA MESH Blumenkasten
Preis ca. 25,- €
 
Masse: 75 x 20 x 18 cm
Erhältlich auch in: 50 x 20 x 18 cm
Material: Polypropylen
Für den Innen und Außenbereich geeignet
Aqua Comfort Bewässerungssystem


 
 
·              Einfache Kontrolle durch Wasserstandanzeiger
·              Keine Staunässe durch Drainageplatte
·              Pflanze nimmt, was sie braucht durch Bewässerungsvlies
·              Weniger gießen durch extragroßes Wasserreservoir

 
 
UV Beständig
Frostfest
Erhältlich in 4 Farben: Weiß, Granit, Mokka und Quarzgrau
 
Passend zum Produkt gibt es die passende Blumenkastenhaltung
 
Hersteller
EMSA
 
 
COMPO SANA
Qualitätsblumen
Inhalt: 25 L Gewicht 50 % weniger

 
 
Preis: ca. 9 €
 
Vorgedüngt
Nährstoffe Abgabe für 12 Wochen gesichert

 
 
 

 
Fazit

Wie schon vom Casa Blumenkübel bin ich auch vom Blumenkasten voll begeistert. Das Bewässerungssystem hilft mir immer den Überblick zu haben und optisch ist er sowieso einfach chic. Zum Befestigungssystem kann ich leider nichts sagen da es bei uns nicht zum Einsatz gekommen ist. Aber ich denke sollte ich jemals einen Balkon oder Garten haben würde ich diesen nur noch mit diesen Kästen ausstatten.

 

 
Pro
Chice Optik
Bewässerungssystem
Für Innen und Außen geeignet
Neutral Farben
Gute Verarbeitung

Kontra
Nichts gefunden

Fragerunde @ alle Leser

Kommen bei Euch auch Blumenkästen zum Einsatz?

 


Ich hatte ja früher auch schon mehrere Kästen in der Wohnung diese waren aber bei weiten nicht so schön. Genauso wie die Blumenkästen damals bei meinen Eltern. Ich finde so ein Blumenkasten wäre doch schön gefüllt auch eine tolle Geschenkidee oder seht Ihr das anders?


Liebe Grüße
Sandra

PS: In den nächsten Tagen gibt es noch ein paar neue Fotos da das Licht leider recht schlecht war zum fotografieren und dann gibt es hoffentlich auch schon neues aus dem Kräutergarten.

PPS: Ja ich bin zu faul die Lichterkette abzumachen daher darf sie das ganze Jahr hängen bleiben und nicht nur zur Weihnachtszeit :-)


Der Blumenkastenl wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Dies hat aber keinerlei Einfluss auf meine Meinung und meine Erfahrungen.
Sponsert post



Kommentare:

Romy Matthias hat gesagt…

Das ist wirklich hübsch, die Bastoptik gefällt mir sehr. LG Romy

Wolfgang Nießen hat gesagt…

Liebe Sandra,
die Idee einen Kräutergarten in den Blumenkübel zu pflanzen finde ich sehr gut, dann haben auch all diejenigen, die keinen Garten haben immer frische Kräuter zu Hause. Und in so einem Kübel fühlen sich die Kräuter wahrscheinlicher doch wohler als in den kleinen Töpfen, in denen sie verkauft werden.
Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.

Viele liebe Grüße
Wolfgang

Tati hat gesagt…

Huhu Sandra,

in weiß finde ich den Blumenkasten auch sehr schick. Ihn mit Kräuter zu bestücken, finde ich eine gute Idee. Schade, dass der Lavendel kaputt gegangen ist. Ich liebe Lavendel, vor allem den hübschen Schopflavendel. Ob nun für den Innen- oder Außenbereich, der Kasten ist genial und qualitativ 1 A.

Ich wünsche dir und deinen Lieben ein schönes Wochenende, herzliche Grüße - Tati