Freitag, 22. Dezember 2017

Ein kleiner Weihnachtsgruss in der Weihnachtsbäckerei: Nusskugeln mit Marmeladenfüllung


 
Hallo Ihr Lieben,

kaum zu glauben das nun schon fast Weihnachten vor der Tür steht. In diesem Jahr habe ich leider nicht so viele Weihnachtsplätzchen gebacken wie ich mir vorgenommen habe. Aber eine neue Sorte musste unbedingt mit dabei sein und zwar die Nusskugeln mit Marmeladenfüllung.

  
 
 


Backerfahrung: ☼☼

Zutaten
Für ca. 25 Stück

150 g Mehl
100 g Butter
1 Eigelb
50 g Zucker

Etwas Mehl zum bestäuben

1 Eiweiß
50 g gehakte Nüsse Haselnüsse oder Mandeln
30 g Zucker

Aprikosenkonfitüre

Zubereitung

 

Das Mehl in eine Schüssel sieben. Die Butter in Stückchen, Eigelb und Zucker dazugeben und mit einem großen Messer durchhacken. Danach zu einem glatten Teig verkneten. Aus dem Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche Rollen von 3 cm Durchmesser formen. Die Rollen in Frischhaltefolie wickeln und etwa 30 Minuten in den Kühlschrank geben.

Den Ofen auf 200° C 180° C vorheizen.

 

Von den Teigrollen anschließend etwa 1 cm dicke Scheiben abschneiden, zu Kugeln formen und in dem verquirlten Eiweiß wenden.

Die gemahlenen Nüsse mit dem Zucker mischen und die Teigkugeln darin wenden.

Die Nusskugeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzten. In die Mitte mit einem Kochlöffel eine kleine Mulde drücken.

 

Die Konfitüre glatt rühren und in die Mulden füllen. Die Plätzchen im Vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene backen.

 
TIPP

Ihr könnt die Marmelade beliebig austauschen. Ich habe zum Beispiel noch ein paar mit Johannisbeere Gelee gemacht.
 
Zubereitungszeit: ca. 25 Minuten
Wartezeit: ca. 30 Minuten
Backzeit: ca. 10-15  Minuten pro Blech
die Backzeit kann um ca. 5 Minuten je nach Ofen variieren daher Stäbchen Test machen.
Ober-/ Unterhitze: etwa 180 °C
Umluft 160 °C




Fragerunde @ alle Leser?

Welche Plätzchen sind bei Euch in diesem Jahr in den Ofen gewandert?



 
Bei mir hat es zeitlich in diesem Jahr nur zu Kokos und Mandelmakronen, Spritzgebäck, Lebkuchen, Vanillekipferl und Zimtschokokringel und den Nusskugeln gereicht. Wenn ich bedenke dass ich sonst immer mindestens 10 Sorten gebacken habe ist das wirklich wenig. Aber vielleicht schaffe ich ja noch auf den letzten Drücker noch ein paar Blech in den Ofen zu schieben. Besonders gerne mag ich ja auch Ausstechplätzchen mit Marmeladenfüllung aber die Nusskugeln sind eine tolle Alternative die auch noch etwas schneller geht.




An dieser Stelle wünsche ich Euch und Euren Lieben ein schönes Weihnachtsfest,
lasst Euch reich beschenken, futtern bis der Bauch gluckert aber vor allem nehmt Euch Zeit für Euer Familie und für die Euch am nahe stehen ♥


Wir lesen uns dann nach den Feiertagen wieder. Falls Ihr nach den Feiertagen noch nichts vor habt könnt Ihr Euch ja die tolle Weihnachtsbeleuchtung in Düsseldorf anschauen oder vielleicht noch eine Runde Eislaufen. Der Weihnachtsmarkt ist auf jeden Fall auch noch bis zum Ende des Jahres geöffnet.

 

Liebe Grüße

Sandra

Jetzt neu findet Ihr hier das Rezept zum ausdrucken dafür einfach auf das Bild unten klicken:

Rezept
 


Gerne zeige ich mit diesen kleinen Symbolen oben neben dem Rezeptnamen wie viel Back Erfahrung Ihr zum backen der von mir vorgestellten Rezepte braucht:

Geeignet für Backanfänger:       
        

Geeignet für mittlere Back Erfahrung: ☼☼

Geeignet für erfahrende Bäcker:  ☼☼☼

Kommentare:

Tati K. hat gesagt…

Liebe Sandra,

futtern bis der Bauch gluckert, ja so ungefähr wird es sicherlich wieder laufen. ;)

Hier bei dir schaut's wieder einmal sehr lecker aus! :)

Ich wünsche dir und deiner Familie ein wundervolles Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Vielleicht schaffen wir es ja mal im nächsten Jahr, dass wir uns über den Weg laufen, ich würde mich freuen!

Herzliche Grüße - Tati

Shelly Abdallah hat gesagt…

Liebe Sandra

Das sieht ja wieder wirklich sehr lecker aus. Das Rezept werde ich auf jeden Fall nächstes Jahr ausprobieren.

Ich wünsche dir und deiner Familie frohe Weihnachten und einen guten Rutsch. Ruhige und schöne Weihnachtstage

Liebe Grüße
Shellys Blog