Donnerstag, 28. September 2017

Schnelle Küche to Go: Mandarinen Quark mit Knusperkugeln Emsa Clip & Co



Hallo Ihr Lieben,

in der Schule hatte ich eine Koch AG. Kulinarisch war diese etwas eintönig gestrickt. Es gab in 2 Halbjahren mindestens 15 x Fischstäbchen mit Spinat und Kartoffelpüree, Spaghetti mit Tomatensoße und Pfannkuchen. An viel mehr erinnere ich mich auch nicht wirklich mehr. Bis auf ein türkisches Gericht welches uns eine Klassenkameraden zubereiten durfte.

Wenn es um den Nachtisch ging wären wir uns irgendwie immer einig somit gab es also rund ums Jahr fast immer denselben Nachtisch nämlich Mandarinen Quark. Auch wenn meine Schulzeit ja nun schon ein paar Tage zurück liegt der Mandarinen Quark bleibt einer meiner Lieblingsnachtische. Damit dieser ein wenig Abwechslung bekommt habe ich noch ein paar Knusperkugeln dazu gemacht. Das Ganze schmeckt nicht nur zu Hause super lecker sondern kann auch To Go in der Emsa CLIP & Go Yoghurt Dose mitgenommen werden.





Kocherfahrung:


Zutaten für eine Schüssel für 4 Personen

Für den Quark

500 g Magerquark
1 Becher Sahne
2 Päckchen Vanillezucker
2 Dosen Mandarinen
2 – 3 EL Milch
etwas Zucker


Zubereitung
 
 
 
 
Quark mit der Milch in einer Schüssel glatt rühren und den Vanillezucker hinzufügen. Die Sahne steif schlagen und unter den Quark heben. Die Mandarinen abtropfen lassen und ebenfalls unterheben. Wenn Ihr es gern etwas süßer mögt fügt Ihr noch etwas Zucker hinzu bis der Quark die gewünschte süße hat.
 
 




Zutaten (ergibt ca. 20 – 25 Kugeln je nach Größe)
Für die Knusperkugeln

50 g Butter
50 ml Milch
50 g Zartbitter Schokolade
100 g Vollmilch Schokolade
100 g gemahlene Mandeln
40 g Puderzucker
30 g Kokosflocken + 30 g zum wälzen
Bunte Zuckerstreusel wie Blumen oder Einhörner (meine sind von Puda)

Zubereitung

 
Die Butter mit der Milch in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze erwärmen bis die Butter geschmolzen ist. Die Schokolade grob haken und in eine Schüssel geben. Diese mit der heißen Mischung übergießen und unterrühren ca. 1 Minute schmelzen lassen. Glatt rühren, Puderzucker, Mandeln und Kokosflocken unterrühren.
 
 
Die Masse zugedeckt mindestens 30 Minuten zugedeckt in den Kühlschrank stellen. Die kleinen Kugeln haben etwas die Größe von einer großen Erbse und die größeren sind in etwa so groß wie eine Haselnuss. Dementsprechend nehmt Ihr von der Masse etwas ab und Form mit den Händen die entsprechenden Bällchen. Diese gebt Ihr auf etwas Backpapier. Wenn die Masse aufgebraucht ist wälzt Ihr die Kugeln in der Kokos oder Streuselmasse anschließend gebt Ihr diese für mindestens weitere 30 Minuten in den Kühlschrank.
 




TIPP




 
Wer mag kann die Knusperkugel auch mit 100 g gemahlenen Haselnüssen zubereiten. Außerdem könnt Ihr noch ein ½ Röhrchen Rumaroma mit hinzufügen. Zum wälzen könnt Ihr auch Schokoraspeln verwenden.
 


 
Am besten bereitet Ihr die Kugeln einen Tag vorher zu und gebt Sie über Nacht in den Kühlschrank.





Den Quark könnt Ihr mit Raspelschokolade verfeinern.

Zubereitungszeit: Quark ca. 10 Minuten
Knusper Kugeln: 30 Minuten ohne Kühlzeit

 

 

 
 
 
Produktinfos zur Aufbewahrungsdose
 
CLIP & Go
Yoghurt
Preis: ca. 8 
Maße: Größe: 19,5 x 13,5 x 5,8 cm (0,6 L)
 
 
 
Spülmaschinengeeignet
-40° C und +110° C
Mit Deckel für sicheres transportieren
Knick Ecke
Extra Fach für Dipp oder Toppins
30 Jahre Garantie
 
Hersteller
emsa
 
 


Fragerunde @ alle Leser?
Habt Ihr auch einen Lieblingsnachtisch?




Den Quark esse nicht nur ich super gerne auch der Rest meiner Familie mag diesen. Meine Tochter konnte diese schon fast allein im Kindergartenalter zubereiten und dürfte in sogar mal dort als Riesen Portion zubereiten. Die Knusperkugeln schmecken natürlich nicht nur im Quark lecker man kann sie auch so knuspern. Hübsch verpackt sind sie auch ein tolles Geschenk.
 


 

Das praktische an der Yoghurt Dose von Emsa ist das diese nicht nur ein Fach für Quark und Yoghurt hat sondern ein Extra Fach für Toppins. So kann man diese problemlos auch über eine längere Zeit aufbewahren ohne dass diese schon vorher aufweichen oder matschig werden. Bisher bin ich noch nie auf die Idee gekommen Nachtisch to Go mitzunehmen aber mit der Dose wird sich das auf jeden Fall ändern. Ich finde man das man die Dose  nicht nur für Yoghurt nutzen sollte. Alternativ kann man in die größere Hälfte Gemüse wie Möhren, Tomtaten und Gurken geben und in die kleinere einen Dip füllen. Ein wenig unschlüssig bin ich mir noch was in die Lunch Box geben werde. Da wir alle nicht die Möglichkeit haben mittags etwas warm zu machen sollte es ja was sein was auch kalt gegessen werden kann. Habt Ihr hier vielleicht ein paar Ideen?

 

Liebe Grüße

Sandra
 
Die Dose wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Dies hat aber keinerlei Einfluss auf meine Meinung und meine Erfahrungen.Sponsert post



Kommentare:

Tati K. hat gesagt…

Huhu Sandra,

du schaffst es immer wieder, dass mir das Wasser im Mund zusammenläuft. Schaut das lecker aus! :)

Ich möchte die Dosen von Emsa nicht mehr missen, eine ganz tolle Idee und das Preis-Leistungsverhältnis ist mehr als fair.

Ein schönes Wochenende und herzliche Grüße - Tati

Ein-kleiner-Blog hat gesagt…

Diese Dosen sind schon praktisch. Leider habe ich den Produkttest nicht bekommen.
Da hast du ein leckeres Dessert ausgesucht. Die Kugeln sind fast wie meine Trüffel.
LG Elke