Sonntag, 4. Oktober 2015

Ausflugtipps Zoo Duisburg Gore Tex Big Days



Hallo Ihr Lieben,

irgendwie kommt es mir gerade erst vor als ob erst gerade die Sommerferien zu Ende gegangen wären. Schubs stehen schon die nächsten Ferien an. Die Herbstferien mag ich persönlich am liebsten das liegt aber daran das der Herbst einer meiner Lieblingsjahreszeiten ist. Dieser bietet sich wie ich finde auch ideal für tolle Ausflüge an. Einen weiteren BIG Day hatten unsere Superfit Schuhe aus der Gore Tex Bigs Days Aktion im Duisburger Zoo, diesen möchte ich Euch heute vorstellen:


Parkinfo


Eintrittspreise

Erwachsene: 16,- €
Kinder (3-17 Jahre) 8,- €
Ermäßigt: 14,- €
Familienkarte I: 22,- €
(1 Elternteil mit einem eigenen Kind)
Familienkarte II: 38,- €
(Eltern mit einem eigenen Kind)
weitere Kinder: 4,- €

Parkgebühr: 3,- €


Öffnungszeiten

Öffnung ganzjährig am 9:00 Uhr.
Schließung bis zur Dämmerung als je nach Jahreszeit
nach Kassenschluss kann man einfach durchs Drehkreuz den Zoo verlassen.

Die Tierhäuser schließen im Sommer um 18.30 Uhr und im Winter um 16.00 Uhr.

Adresse

Zoo Duisburg
Mülheimer Str. (Haupteingang)
Carl-Benz-Str. (Nebeneingang)
http://www.zoo-duisburg.de/besucherinfo/anreise/pkw.html

Ab in den Park


Als das Tochter Kind noch kleiner war waren wir eigentlich mindestens 6-7-mal im Jahr im Zoo. Irgendwie waren wir dann aber so oft in denselben Zoos in NRW das wir irgendwie ein Pause brauchten. Dieses Jahr war es dann aber endlich wieder soweit. Wir haben uns für den Besuch des Duisburger Zoos entschieden. Normalerweise haben wir dort immer den Seiteneingang der direkt vom großen Parkplatz abgeht genutzt. Diesmal sind aber durch den Haupteingang. Dieser mit seinem Vorplatz wirklich nett gestaltet. Außerdem kann man von dort aus auch direkt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen.


Trotz der Ferien war es an der Kasse recht ruhig. Im Zoo selber war es dann aber anfangs doch recht voll. Was sich aber dann wiederum recht gut verteilt hat. Wir haben uns dazu entschlossen den Rundweg nehmen, den mit dem hatten wir in der Vergangenheit schon gute Erfahrungen gemacht. Die Wege sind alle gut gepflastert so dass man auch gut mit dem Kinderwagen oder dem Rollstuhl den Zoo besuchen kann. Es gibt zwar ein paar Stellen mit leichtem Anstieg aber auch diese kann man gut bewältigen.


Wir hatten Glück das wir genau rechtzeitig zur Fütterungszeit bei den Robben angekommen. In der ersten Reihe muss man auf jeden Fall damit rechnen eine kleine Abkühlung zu bekommen. Aber es hat sich wirklich gelohnt und diese solltet Ihr Euch bei einem Besuch auf keinen Fall entgehen lassen.

Gut gefallen hat uns das Tropenhaus, das Aquarium, die Robbenfütterung und die Koalas.





Auch toll ist die Lemureninsel die man direkt hinterm Haupteingang findet. Hier hätten wir stundenlang bleiben können.



Auch der Streichelzoo ist nett gemacht auch wenn es uns etwas zu voll im Gehege mit den Ziegen war so das wir lieber zu den Eseln und Ponys gegangen sind. 

Was auch sehr schön ist der Japanische Garten und besonders mag ich dort die kleinen roten Pandabären. Diese haben sich aber bei unserem Besuch so gut versteckt das sie mir einfach nicht so wirklich vor die Linse wollten.




Man findet sich gut im Zoo zurecht und die Hinweisschilder sind gut lesbar angebracht. Man findet durch die dichte Baumbewachsung immer ein schattiges Plätzchen und falls es doch mal einen Schauer gibt kann man sich gut und gerne länger in den Tierhäusern aufhalten.





Es war zwar recht voll aber trotzdem hatte man bei den meisten Gehegen keine Probleme länger dort zu verweilen oder gar die Tiere beobachten zu können.




Nicht so gut gefallen hat uns das es immer noch Menschen gibt die meinen an die Scheiben der Tiergehege klopfen und hämmern zu müssen. Das alles nur um die Aufmerksamkeit der Tiere zu bekommen. Man muss jetzt nicht meinen das dies nur kleine Kinder machen würden sondern auch mit Vorliebe Erwachsene. Verbotsschilder gab es zwar genügt aber gestört hat es leider die wenigsten.



Dann muss ich auch sagen dass uns das Affenhaus nicht so gut gefällt. Dieses könnte wirklich langsam einmal modernisiert werden. Natürlich ist mir klar dass die Affen Gitter brauchen um nicht raus zu gelangen. Aber gibt es doch einige andere Zoos die das besser umgesetzt haben und die Tiere einfach mehr Platz und Rückzugsmöglichkeiten haben. Was uns wiederum sehr angesprochen hat war der Spielplatz der sich neben dem Affenhaus befindet.





Essen und Trinken




Wie in jedem Zoo gibt es natürlich auch im Duisburger Zoo Snacks und auch die Möglichkeit ein Restaurant aufzusuchen. Wobei es für meinen Teil fast etwas zu viel Angebot gab. Versteht mich nicht falsch ich mag es ja auch wenn man nicht suchen muss wenn man etwas essen oder trinken möchte. Aber ein paar Buden weniger mit Naschos, Popcorn und Co. hätten mir auch gereicht. Denn so hatte ich streckenweise doch auch wegen der Luftballons ein leichtes Rummel Feeling.




Was mir aber gut gefallen hat waren die Preise. Diese sind wirklich Familienfreundlich. Empfehlen kann Euch auf jeden Fall das lecker Softeis und die Nachos mit Dip. Das Eis gab es für 2,50 € und die Nachos für 2,- € . Eine Pommes wollten wir eigentlich zum Abschluss auch noch holen aber hier waren leider alle Buden schon zu. Hier sollte man aber vorher drauf achten das man nach der Kassenschließung nichts mehr zu essen und trinken kaufen kann. Außerdem haben die Souvenirläden auch schon geschlossen und auch die Tierhäuser schließen auch eher.




Fazit




Auch wenn es ein paar Sachen gibt die man auf jeden Fall noch verbessern könnte, hat uns der Besuch des Zoos gut gefallen. Falls Ihr Euch wundert warum es keine Bilder von der Delphin Schau gibt. Wir  hatten einfach die Startzeit verpasst, fanden es aber auch nicht so schlimm, da wir diese früher schon einmal angeschaut hatten. Was ich aber im Zoo mit bekommen hatte war das viele Besucher die alte Regelung mit dem separaten Eintritt der Schau besser gefunden hatten. Dem kann ich mich auch anschließen wenn man genau vorher weiß dass man die Schau gucken möchte, sollte es ein Kombi Ticket geben, wenn man aber nur in den Zoo möchte sollte das auch möglich sein.

Wir waren jetzt ca. 5 Stunden im Zoo aber man kann auch gut und gerne den ganzen Tag dort verbringen. Toll finden wir die zahlreichen Spielmöglichkeiten und Spielplätze auf den sich die Kids noch einmal zusätzlich austoben können. Was uns überzeugen konnte war die Artenvielfalt und gerade die Elefanten und Giraffen sind doch auch immer wieder toll anzusehen. Wir finden der Zoo ist auf jeden Fall einen Besuch wert und kommen bestimmt nächstes Jahr mal wieder.



Fragerunde @ alle Leser

Habt Ihr schon Pläne für die Herbstferien?




Ich muss ja sagen dass die Schuhe wirklich so einiges mitgemacht haben. Gerade durch das extreme Wetter in diesem Sommer konnten wir die Funktionalität wirklich ausgiebig testen. Besonders gut hat uns gefallen das die Schuhe bei kühlem und nassen Wetter vor Feuchtigkeit, Kälte und Nässe geschützt haben. Außerdem sind sie auch ideale Sommerschuhe den die Füße werden wirklich auch großer Hitze gut geschützt und man läuft sich keine wärmen Sohlen. Wir empfehlen die Schuhe gerne weiter und würden diese sofort im nächsten Jahr nachkaufen.




Was wir mit den Schuhen noch erlebt haben erzähle ich Euch dann bald.

Liebe Grüße

Sandra



Kommentare:

  1. Schöne Fotos vom Duisburger Zoo, den ich 1987 besuchte, lang ist es her;-) Da habe ich meinen Onkel besuchen dürfen und für mich als DDR-Bürger war es ein absolutes Erlebnis. Gab es damals nicht Delphine? Ich glaub, da hab ich das erste mal welche gesehen. Und die Schuhe sind toll, wir mögen ja auch Gore Tex.
    In den Herbstferien werden wir wohl nichts groß unternehmen, müssen arbeiten:-(
    LG Antje

    AntwortenLöschen
  2. Wuahhh sind das tolle Fotos!!!!
    Ich wünsche einen wunderbaren Tag!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen