Mittwoch, 17. Mai 2017

Sonntagskuchen: Zerbramuffins mit Kakao Puderzucker Topping Kindergeburtstagstipp




Hallo Ihr Lieben,

bisher habe ich eigentlich immer nur Puderzucker oder Schokolade als Topping genutzt. Auch war für mich ganz klar Puderzucker als Guss gehört für mich auf einen Zitronenkuchen oder alternativ auf einen Nusskuchen. Genau wie Schokolade auf einen Marmor oder Schokokuchen. Nordzucker hat sich jetzt was Neues ausgedacht und zwar einen Kakao Puderzucker der einfach nur mit Wasser angerührt einen tollen Kakaoguss ergeben soll.

Die Idee fand ich total spannend und habe ich mich sehr darüber gefreut diesen einmal ausprobieren zu dürfen. Für meinen ersten Test habe ich Euch ein paar Zebramuffins mitgebracht die richtig schnell gemacht sind aber trotzdem richtig was hermachen.

 


 

 


Backerfahrung:

Zutaten

Für 12-14 Muffins

375 g Mehl
1 Packung Backpulver
250 g Zucker
1 Packung Vanille Zucker
5 Eier
125 ml Wasser
250 ml Sonnenblumenöl
2 EL Kakao Puderzucker
alternativ 2 EL Backkakaopulver
 
Für den Guss

1 Packung Kakao Puderzucker
5-6 EL Milch

alternativ Zartbitterschokolade
oder
Puderzucker

 
Zubereitung

Den Ofen auf 180° C (Umluft 160) vorheizen.

Muffinförmchen in die Form stellen.

Das Mehl mit dem Backpulver mischen und in eine Rührschüssel sieben. Zucker, Vanille Zucker und die Eier hinzufügen und leicht verrühren. Anschließend nach und nach das Wasser und das Öl einrühren und auf höchster Stufe schaumig rühren.

 

Den Teig halbieren und in eine Hälfte den Kakao Puderzucker rühren. Sollte der Teig zu fest sein 1 EL Milch hinzugegen.

 



Mit Hilfe von 2 TL verarbeitet Ihr den Teig nun wie folgt. Ihr gebt erst einen 1-2 TL hellen Teig in die Mitte der Form, dann gebt Ihr 1 ½ TL dunklen Teig darüber, dann wieder 1 ½ hellen und so macht Ihr weiter bis der Teig aufgebraucht ist. Anschließend die Form auf die mittlere Schiene in den Backofen geben.



 

Die Muffins ca. 10 Minuten in der Form erkalten lassen dann aus der Form nehmen. Für den Guss den Kakao Puderzucker in eine Schüssel sieben und mit 5-6 EL Milch verrühren. Anschließend mit einem breiten Messer auf den Muffins verteilen, trocknen lassen fertig.




TIPP

 

Zu den Muffins passt super eine Kugel Walnuss Eis aber auch ein paar frische Erdbeeren machen sich super dazu.


 
Zubereitungszeit: ca. 25 Minuten
Backzeit: 25 Minuten
die Backzeit kann um ca. 5 Minuten je nach Ofen variieren daher Stäbchen Test machen.
Ober-/ Unterhitze: etwa 160° C
Umluft 180° C


 

 
Produktinfos

 
 
Kakao Puderzucker
Sweet Family Nordzucker
Preis: ca. 1,29  
Inhalt: 300 g
Hersteller
Nordzucker AG
 

 


Wenn ich sonst einen Teig mit Backkakao verfeinere habe ich öfter da Problem das wenn ich zu sparsam dosiere das dieser einfach zu hell bleibt. Als ich den Puderzucker Kakao dazugegeben habe würde mein Teig direkt schön dunkel. Genauso war es beim Guss, dieser hätte auch nach dem auftragen einen schönen dunkeln Glanz. Das auftragen auf die Muffins ging super einfach und es haben sich keine unschönen Kanten oder Risse gebildet.

 

Vorm Geschmack ist es zwar nicht so wie ein herkömmlicher Schokoguss aber ich fand dass er erfrischender ist. Er ist zwar nicht unbedingt leichter den die Muffins sind schon recht mächtig aber es ist für mich eine tolle Alternative.


 

Was mir besonders gut gefallen hat ist das der Guss richtig schön fest ist und man beim essen auch keine Schokofinger bekommt. Daher ist dieser auch genau das Richtige in der Kombi für Kindergeburtstage.


 

Ich werde den Kakao Puderzucker bestimmt mal wiederkaufen den ich finde er ist eine tolle Alternative zu herkömmlichen Schokoguss. Gerade wenn es mal schnell gehen muss ist dieser einfach anzurühren und trocknet auch viel schneller. 3 Päckchen warten jetzt sowieso noch darauf verarbeitet zu werden und daher werde ich Euch diese bestimmt in einem weitern Sonntagskuchentipp wieder präsentieren.


 
Liebe Grüße

Sandra




Ich wünsche Euch viel Spaß beim nachbacken und lasst mich doch wissen wie es Euch geschmeckt hat. Der Kuchen ist auch mein Instagram Tipp für den Sonntagskuchen zum Wochenende den ich Euch in Zukunft dort jetzt öfter vorstellen möchte. Euch gefällt die Idee dann schaut doch gerne mal auch dort vorbei und lasst mir Eure ♥ da, ich freue mich auf Euch.

 

Ihr habt den Kuchen nach gebacken dann freue ich mich sehr über Fotos diese könnt Ihr mir gerne auf meiner Facebook Seite posten oder unter dem #sonntagskuchentipp auf Instagram.

 
Gerne zeige ich mit diesen kleinen Symbolen oben neben dem Rezeptnamen wie viel Back Erfahrung Ihr zum backen der von mir vorgestellten Rezepte braucht:

Geeignet für Backanfänger:              


Geeignet für mittlere Back Erfahrung:
☼☼

Geeignet für erfahrende Bäcker:  
☼☼☼

 

 
Teile dieses Post enthalten Werbung
Der Puderzucker wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Dies hat aber keinerlei Einfluss auf meine Meinung und meine Erfahrungen.
Sponsert post - Werbung
 


Montag, 1. Mai 2017

Sonntagskuchen: Schoko Erdbeere Vanille Schnitten mit Schmand vom Blech


 

Hallo Ihr Lieben,
 
die ersten Erdbeeren konnte ich mir an Silvester nicht verkneifen. Aber so wirklich lecker sind die ersten die von den heimischen Feldern kommen. Diese kann man einfach pur genießen. Die Erdbeeren die es jetzt schon zu kaufen gibt verstecke ich besonders gerne in und auf Kuchen. Heute habe ich eine Variante für eine größere Runde für Euch:

 

 



 
Backerfahrung: ☼☼
 
Zutaten
Für ein Backblech (40 x 30 cm)

 
1 Päckchen Puddingpulver Vanille
3 EL + 400 g Zucker
600 ml Milch
575 g Butter oder Margarine
1 Päckchen Vanillin Zucker
8 Eier
500 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
50 g Kakaopulver zum backen
400 g Schmand
100 g Puderzucker

Für den Beleg

500 g Erdbeeren
2 Packungen Tortenguss rot

Sonstiges: Frischhaltefolie, Alufolie oder Backrahmen


Zubereitung

 
Als erstes den Pudding zubereiten. Hierfür das Puddingpulver mit 3 EL Zucker mischen und mit 100 ml Milch glatt rühren. 500 ml in einem Topf erhitzen und aufkochen. Vom Herd nehmen und das angerührte Puddingpulver einrühren, dann unter rühren aufkochen und 1 köcheln lassen. Pudding mit Frischhaltefolie bedenken und abkühlen lassen.

Den Ofen auf 175° C (Umluft 150) vorheizen.

Backblech mit Backpapier belegen. 500 g Margarine, 400 g Zucker und Vanillin Zucker cremig rühren. Eier nacheinander unterrühren. Mehl, Backpulver und Kakao mischen. Auf die Masse sieben und unterrühren.

 

Teig auf das Backblech geben und glatt streichen. Mit Hilfe eines TL kleine Mulden in den Teig drücken. Jeweils 1 TL Pudding und 75 g Margarine in Flöckchen in den Mulden verteilen. Restlichen Pudding wieder abdecken.

 

Im vorgeheizten Backofen ca. 40 Minuten backen. Schmand mit Puderzucker verrühren. Kuchen aus dem Ofen nehmen und restlichen Pudding in die Mulden geben. Backblech um den Kuchen stellen alternativ geht auch Alusfolie. Schmandguss verteilen und bei gleicher Temperatur für weitere 10 Minuten backen. Kuchen herausnehmen und auskühlen lassen.


Erdbeeren waschen und in Scheiben schneiden. Auf dem Kuchen verteilen und die den Tortenguss lt. Packung zubereiten. Von der Mitte aus über die Erdbeeren verteilen und trocknen lassen. Mit Sahne servieren.

 

TIPP

Der Kuchen schmeckt auch ohne Erdbeeren prima, alternativ könnt Ihr stattdessen Rote Grütze reichen. Im Kühlschrank kann der Kuchen ca. 2 Tage aufbewahrt werden aber am besten schmeckt er frisch.



 

Zubereitungszeit: ca. 45 Minuten
Backzeit: 40 Minuten + 10 Minuten
die Backzeit kann um ca. 5 Minuten je nach Ofen variieren daher Stäbchen Test machen.
Ober-/ Unterhitze: etwa 150° C
Umluft 175° C





Der Kuchen lohnt sich auf jeden Fall für eine größere Runde den die Schnitten sind schon recht hoch und mächtig. Für alle die Schoko, Pudding und Erdbeeren mögen aber auf ein Muss.



 

Fragerunde@ alle Leser?
Wie mögt Ihr Erdbeeren am liebsten?

Ich mag diese sehr gerne pur aber dann nur ganz frische. Ansonsten mag ich sie halt sehr gerne auf Kuchen aber auch zu Eis oder als Shake und Smoothie.


 

Liebe Grüße

Sandra

 

Ich wünsche Euch viel Spaß beim nachbacken und lasst mich doch wissen wie es Euch geschmeckt hat. Der Kuchen ist auch mein Instagram Tipp für den Sonntagskuchen zum Wochenende den ich Euch in Zukunft dort jetzt öfter vorstellen möchte. Euch gefällt die Idee dann schaut doch gerne mal auch dort vorbei und lasst mir Eure ♥ da, ich freue mich auf Euch.

Ihr habt den Kuchen nach gebacken dann freue ich mich sehr über Fotos diese könnt Ihr mir gerne auf meiner Facebook Seite posten oder unter dem #sonntagskuchentipp auf Instagram.
 

Gerne zeige ich mit diesen kleinen Symbolen oben neben dem Rezeptnamen wie viel Back Erfahrung Ihr zum backen der von mir vorgestellten Rezepte braucht:

Geeignet für Backanfänger:
       ☼


Geeignet für mittlere Back Erfahrung:
☼☼

Geeignet für erfahrende Bäcker:  
☼☼☼

 

 


Freitag, 14. April 2017

Brunchen mit Exquisa Kräuterquark und pikanten Osterhasen




Hallo Ihr Lieben,

Feiertage bieten sich doch perfekt zum Brunchen, ausgiebigen Frühstück oder leckeren Abendbuffets an. Auf so einem Buffet darf natürlich was süßen genauso wenig wie was Herzhaftes fehlen. Heute habe ich ein paar pikante Plätzchen die ich mit dem neuen Exquisa Quark verfeinert habe für Euch.

 

 



 


Backerfahrung:

Zutaten

Für ca. 12 Plätzchen

Für den Teig
250 g Mehl
125 g Butter oder Margarine
1 Ei
½ gestrichener TL Salz
etwas Pfeffer
50 g gemahlene Mandeln

Für die Füllung
150 g Kräuterquark

Zum dekorieren
Ein paar Schnittlauchröllchen
Radieschen

Zubereitung

 

Für den Teig: Mehl in eine Rührschüssel sieben. Butter oder Margarine, Ei, Salz, Pfeffer und Mandeln hinzufügen. Die Zutaten mit dem Mixer zunächst auf niedrigster dann auf höchster Stufe gut durchkneten.

Anschließend auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem glatten Teig verkneten und für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

Den Ofen auf 200° C (Umluft 180) vorheizen.

Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen und mit Ausstechform nicht zu kleine Hasen ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.



Die Hasen auf dem Backpapier vom Backblech auf einen Kuchenrost ziehen und erkalten lassen.

 

Eine Hälfte der Hasen mit Quark bestreichen oder mit Hilfe einer Lochtülle aufspritzen. Die restlichen Hasen darauf setzten mit Radieschen und Schnittlauch verzieren und sofort servieren.


 

TIPP

Ohne die Quarkfüllung halten die Plätzchen in einer Dose mehrere Tage und können so auch schon ein paar Tage vorher zubereitet werden.  Ihr könnt natürlich auch andere Ausstechformen nehmen und Kekse je so je nach Jahreszeit anpassen.






Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten ohne Wartezeit
Backzeit: 12-15 Minuten  
die Backzeit kann je nach Ofen variieren daher Stäbchen Test machen.
Ober-/ Unterhitze: etwa 180 - 200°C
Umluft 160-180 °C



 
Fragerunde @ alle Leser?
Mögt Ihr es lieber süß oder herzhaft zum Frühstück?


 
Bei mir ist es beim Frühstück so das ich meist erst etwas herzhaftes esse und dann zum Schluss noch mal ein Brötchen oder Toust mit Marmelade. Aktuell steht auf jeden Fall der Exquisa Kräuterquark täglich mit auf dem Frühstückstisch. Diesen kann man prima pur essen aber auch Käse oder Wurst kann man damit verfeinern. Besonders lecker finde ich ist dieser auch zum dippen mit verschiedenen Gemüsesteifen. Diese kann man übrigens auch perfekt mit aus Buffet stellen. Ein Töpfchen Quark daneben und schon bietet ich die Rohkost gleich doppelt lecker an.




Der neue Kräuterquark schmeckt übrigens auch zum Mittag oder Abendessen
als Dip fürs Gemüse oder auf Baguette Brot. Außerdem wird er bei uns bestimmt auch öfter zum grillen mit auf den Teller kommen. Geschmacklich konnte er uns voll uns ganz überzeugen. Er ist schön cremig und die ausgewählten Kräuter sind stimmt auf einander abgestimmt.



 

Ich wünschen Euch und Euren Lieben Frohe Ostern und viel Spaß beim Eiersuchen



Liebe Grüße

Sandra


Der Expuisa Kräuterquark  wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Dies hat aber keinerlei Einfluss auf meine Meinung und meine Erfahrungen.
Sponsert post - Werbung