Mittwoch, 24. Oktober 2012

Ich teste Asonor Nasenspray

Mit Konsumgöttinnen

teste ich gerade das

Asonor Nasenspray

Dabei handelt es sich um kein herkömmliches Nasenspray für Erkältungen sondern um spezial gegen Schnarchen entwickeltes Nasenspray:

Asonor® – die Lösung gegen das Schnarchen

Asonor® wird durch die Nase tief in den Rachen gesprüht und strafft dort die Muskulatur. Dadurch vermindert es effektiv das Vibrieren des Gaumensegels. Das heißt, dass das Atmen wieder leicht und ungehindert erfolgen kann. Zusätzlich wirkt Asonor® auch gegen die Trockenheit im Mund, die viele Schnarcher morgens empfinden.
Klingt zu schön, um wahr zu sein. Aber die Wirkung von Asonor® ist klinisch erprobt. Studien an den Unikliniken in England und Dänemark zeigen deutlich, dass bei mehr als 70% der Testpersonen eine deutliche Verbesserung eintrat. Mehr als 80% der Studienteilnehmer sind darüber hinaus weniger müde, wenn sie Asonor® verwenden. Man schläft besser und erholsamer ohne das lästige Schnarchen und er Partner definitiv auch! Und das Beste: Es ist erwiesen, dass Asonor® keine unerwünschten Nebenwirkungen zeigt


Mein Testpaket beinhaltete neben dem Nasenspray noch eine Schlafmaske, 1 aufblasbares Nackenkissen und ein paar Ohrenstöpsel:






Die Anwendung des Nasensprays:
Die Lösung soll vor dem Schlafengehen mit nach hinten geneigtem Kopf in jedes Nasenloch gepumpt werden. Dabei soll man die Lösung im Nacken spüren.
Pro Nasenloch sollten 4-6 Pumpstöße ausreichen.
Nach der Anwendung sollte man nichts mehr trinken oder essen.

Bestandteile des Nasensprays: 80 % Göyuerom 85 % Natriumchlorid, Natriumedetat,
gereinigtes Wasser, Kailumsorbat 0,15 %

Wirkung: Das Mittel wirkt beim Schnarchen sowie bei einer trockenen Schleimhaut in Nase und im Rachen entgegen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen