Freitag, 7. April 2017

Sonntagskuchen: Häschens Möhrige Zimtschnecken


 
 
Hallo Ihr Lieben,

Zimtschnecken frisch aus dem Ofen sind einfach was Feines finde ich. Aber es muss ja nicht immer nur beim Klassiker bleiben. Auch wenn es sich im ersten Moment etwas komisch anhört kann man in diesem prima auch Möhrchen verstecken. Diese sind nicht nur was für die Kaffeetafel sondern auch perfekt für den Oster Brunch.
 
 

 
 
Backerfahrung: ☼☼

Zutaten

Für ca. 12 Schnecken

Für den Teig

120 ml Milch
120 ml Wasser
2 EL Butter oder Margarine
1 Packung Trocken Hefe
1 Packung Vanillezucker
450 g Mehl
1 Ei
½ TL Salz
½ TL Zimt

Für die Füllung

3 EL Butter flüssig
100 g Zucker
50 g brauner Zucker
1 TL Zimt
1 Prise Salz
2 mittelgroße Möhren

Für die Glasur

150 g Puderzucker
4-5 EL Milch

 
Zubereitung


Die Milch zusammen mit dem Wasser und der Butter erhitzen. Das Mehl in eine Schüssel geben ein kleine Mulde bilden und die Hefe einstreuen und mit dem Milch, Wasser, Buttergemisch verrühren. Kurz quellen lassen und dann die restlichen Zutaten zugeben und mit den Knethaken des Mixers ca. 5 Minuten verkneten. Der Teig sollte nicht mehr kleben. Anschließend den Teig an warmen Ort (ca. 1,5) gehen lassen bis er sich sichtlich vergrößert hat.
 
 
Anschließend den Teig noch mal durchkneten (er sollte nicht mehr kleben ansonsten noch was Mehl darauf geben) und auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem 1 cm dicken großen Rechteck ausrollen. Die Butter schmelzen und den Teig damit bestreichen. Zucker, Zimt und Salz mischen und auf dem Teig gleichmäßig verteilen. Zum Schluss die geriebenen Möhren verteilen.
 
 
Den Teig von der schmalen Seite aufrollen und mit einem scharfen Messer in 3 – 4 cm breite Scheiben schneiden. Diese auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und nochmals 45 Minuten gehen lassen.
 
 

Den Ofen auf 200° C (Umluft 180) vorheizen.

Danach für 25 – 30 Minuten backen

Inzwischen für die Glasur den Puderzucker sieben und mit der Milch verrühren. Die Zimtschnecken noch warm damit bestreichen.
 
 
 

TIPP
 
 

Ihr könnt natürlich auch frische Hefe verwenden. Hier müsstet Ihr noch einen diese noch vorher mit der Flüssigkeit auflösen. Außerdem könnt Ihr noch 1 EL Honig zum Teig hinzugeben.
 
 

Ihr mögt es etwas cremiger dann könnt Ihr aus:
100 g Mascarpone
150 g Puderzucker
5 EL Milch
eine Glasur anrühren hier müsst Ihr solange Rühren bis keine Klümpchen mehr da sind.

Besonders toll sieht es auch aus wenn Ihr die Schnecken kreisförmig in eine Tarte Form gebt und diese dort backt. In dieser lassen sich Schnecken auch direkt perfekt servieren.
 

 

Zubereitungszeit: ca. 45 Minuten ohne Wartezeit
Backzeit: 25-30 Minuten  
die Backzeit kann je nach Ofen variieren daher Stäbchen Test machen.
Ober-/ Unterhitze: etwa 180°C
Umluft 160 °C




Fragerunde @ alle Leser?

Glauben Eure Kinder noch an den Osterhasen?
 

 

Bei uns darf dieser zwar gerne noch kommen aber das ganze ist eher mit einem zwinkernden Auge zu sehen. Denn die eigentliche Diskussion stand bei uns schon im Grundschulalter an. Hier haben nämlich ein paar naseweise Drittklässler den Erstklässlern beim basteln für Ostern auf unsanfte Weise erklärt das es den Osterhasen und natürlich auch den Weihnachtsmann nicht gibt. Somit war der Glaube futsch aber ein ungläubiger Mythus kann ja auch was schönes sein. Außerdem haben wir ja eh zwei ganzjährige Osterhäschen bei uns wohnen. Besonders gut gefällt mir übrigens gerade die aktuelle Osterwerbung für Netto die Ihr Euch unbedingt wenn Ihr Hasen mögt ansehen solltet. (Nein es ist keine Werbung ich mag den Clip einfach nur sehr gern J)

 



Liebe Grüße

Sandra

Ich wünsche Euch viel Spaß beim nachbacken und lasst mich doch wissen wie es Euch geschmeckt hat. Der Kuchen ist auch mein Instagram Tipp für den Sonntagskuchen zum Wochenende den ich Euch in Zukunft dort jetzt öfter vorstellen möchte. Euch gefällt die Idee dann schaut doch gerne mal auch dort vorbei und lasst mir Eure ♥ da, ich freue mich auf Euch.

Ihr habt den Kuchen nach gebacken dann freue ich mich sehr über Fotos diese könnt Ihr mir gerne auf meiner Facebook Seite posten oder unter dem #sonntagskuchentipp auf Instagram.

Gerne zeige ich mit diesen kleinen Symbolen oben neben dem Rezeptnamen wie viel Back Erfahrung Ihr zum backen der von mir vorgestellten Rezepte braucht:

Geeignet für Backanfänger:
       ☼

Geeignet für mittlere Back Erfahrung:
☼☼

Geeignet für erfahrende Bäcker:  
☼☼☼

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen