Freitag, 3. Juni 2016

Sonntagskuchen: Schoko Kranz zum Kaffeekränzchen


 

Hallo Ihr Lieben,

wo kauft Ihr eigentlich Eure Backformen? Ich stand letzten bei Aldi und da lag sie eine Kranzform, mit so einer habe ich schon lange geliebäugelt aber die ich bisher gesehen hatte waren mir einfach zu teuer. 5,99 € fand ich für so eine Form unwiderstehlich und somit war klar diese musste mit. Aber auch andere Formen habe ich schon ganz oft bei Aldi geholt diese sind übriges alle von der Firma Zenker. Bisher hat mich noch keine Enttäuscht und einige habe ich wirklich schon mehrere Jahre und wirklich oft im Einsatz.

Was mache ich nun mit meiner Kranzform? Das war natürlich die Frage einen herkömmlichen Frankfurter Kranz? Diesen mag ich nämlich sehr gerne. Entschieden habe ich mich aber dann für eine schokoladige Alternative. Den so Schoko Kranz fand ich einfach perfekt fürs Kaffeekränzchen.






Backerfahrung:

Zutaten

Für eine Kranzform

350 g Butter
5 Eier
220 g Zucker
1 Prise Salz
100 g Mehl
40 g Speisestärke
1 Packung Schokopuddingpulver
2 EL Kakao
500 ml Milch
Haselnusskrokrant
75 g Aprikosenkonfitüre

Zum verzieren
Mandarinen
oder Amarenakirschen

Zubereitung
 
 


 
Den Ofen auf 180° C (Umluft 160) vorheizen.

75 g Butter zerlassen, lauwarm abkühlen, Eier, 150 g Zucker, Salz im heißem Wasserbad dickschaumig schlagen. Vom Wasserbad nehmen und 5 Minuten kalt schlagen. Mehl, Stärke und Eischaum sieben, mit flüssiger Butter kurz unterrühren. Masse in eine gefettete, bemehlte Form füllen und auf der unteren Schiene 35-40 backen. Herausnehmen, kurz abkühlen auf ein Kuchengitter stürzen.

Puddingpulver mit Kakao und 100 ml Milch glatt rühren. Übrige Milch und 70 g Zucker aufkochen. Puddingpulver einrühren, aufkochen, abkühlen.

Rest Butter schaumig schlagen. Zimmerwarmen Pudding löffelweise unterrühren. 80 g Creme in einen Spritzbeutel mit Sterntülle geben. Biskuit waagerecht in 3 Böden schneiden. Unteren Boden mit Konfitüre und ca. 200 g Creme bestreichen. 2 Boden auflegen und mit ca. 200 g Creme bestreichen. 3 Boden auflegen. Kranz vollständig mit der restlichen Creme besteichen und mit Krokant bestreuen. Cremetupfen aufspritzen und mit den Mandarinen oder Kirschen garnieren.
 
 

Mindestens 2 Stunden kühlen
 
 

TIPP

Wenn Ihr die Creme vor dem garnieren zusammen mit dem Spritzbeutel im Kühlschrank lagert lässt sich diese besser auftragen.
 

 
Alternativ zum fertigen Haselnusskrokant könnt Ihr dieses auch selber machen. Hierfür 125 g gehackte Mandeln oder Haselnüsse mit 25 g Butter erhitzen und 30 g Zucker karamellisieren. Auf eine geölte Alufolie geben. Erkalten lassen, zerbröseln.
 
 
Zubereitungszeit: 65 Minuten
Backzeit: 35-40 Minuten
die Backzeit kann um ca. 5 Minuten je nach Ofen variieren daher Stäbchen Test machen.
Ober-/ Unterhitze: etwa 180 °C
Umluft 160 °C





Auch mir passieren beim backen mal kleine und mal größere Unterglücke. Hier konnte ich  z.B. bei meinem ersten Versuche die fertige Kranzform nicht vollständig aus der Form lösen. So musste ich diese in mehreren Teilen rausstürzen. Diese habe ich dann aber einfach wieder so zusammengestellt so dass sie wieder einen Kreis ergeben haben. Dann habe ich sie einzeln aufgeschnitten auf die Tortenplatte gegeben und gefüllt. Am Ende konnte man an keiner Stelle mehr sehen das der Kranz aus mehren Teilen zusammen gefügt war. Also nicht direkt entmutigen lassen wenn mal wieder etwas nicht so klappt wie man es sich vorstellt. Für diese Fälle gibt es doch Creme oder einfach Puderzucker :-)
 
 

Die Form hat meine Erwartungen übriges wie auch schon die anderen der Firma wieder mal voll und ganz erfüllt. Das Einzige was ich wohl hätte machen müssen sie etwas besser einzufetten.
 

Den Kuchen kann man übrigen auch super schon einen Tag vorher backen und über Nacht im Kühlschrank lagern dann ist er richt gut durchgezogen. Ich wünsche Euch viel Spaß beim nachbacken und eine schöne gedeckte Sonntagskaffeetafel.
 
 

Liebe Grüße

Sandra



 
 
Ich wünsche Euch viel Spaß beim nachbacken und lasst mich doch wissen wie es Euch geschmeckt hat. Der Kuchen ist auch mein Instagram Tipp für den Sonntagskuchen zum Wochenende den ich Euch in Zukunft dort jetzt öfter vorstellen möchte. Euch gefällt die Idee dann schaut doch gerne mal auch dort vorbei und lasst mir Eure ♥ da, ich freue mich auf Euch.

 
Gerne zeige ich mit diesen kleinen Symbolen oben neben dem Rezeptnamen wie viel Back Erfahrung Ihr zum backen der von mir vorgestellten Rezepte braucht:

Geeignet für Backanfänger:                     


Geeignet für mittlere Back Erfahrung:
☼☼

Geeignet für erfahrende Bäcker:  
☼☼☼

Kommentare:

  1. Das ist ja genau das Richtige für Schoko-Fans.
    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Mmh wie lecker! Frankfurter Kranz habe ich schon lange nicht mehr gegessen. Die Schoko-Variante würde mir auch gut gefallen ;-) LG

    AntwortenLöschen