Sonntag, 31. Januar 2016

Helau ich schmeiße eine Runde Amerikaner




Hallo Ihr Lieben,

ich lebe ja im Rheinland und hier gibt es ja noch eine 5te Jahreszeit. Die Zeit in der aus normalen Menschen Narren und Narrinen werden und verkleidet um die Häuser ziehen. Ich für meinen Teil kann dem Karnevalstreiben nicht so viel abgewinnen. Zumal es mir auch schon öfter passiert ist das ich genau in der Jecken Zeit Geburtstag hatte und find dann mal an Rosenmontag ein Restaurant in dem man ganz normal lecker essen gehen kann.

Wenn ich schon beim Thema essen bin. Wozu ich an Karneval nicht nein sagen kann sind Berliner mit Füllung oder gar mit Eierlikörcreme gefüllt. Dann gibt es ja noch Mutzen und andere in Fett gebackene Leckerein. Was sich aber auch ganz toll auf einem Karnevalsbuffet macht sind Amerikaner. Diese habe ich schon zu manchen Kindergarten/Schulveranstalten meiner Tochter mitgegeben und das Tablett kam immer leer wieder nach Hause.

Ihr sucht also noch nach einem Faschingrezept ohne Fettspritzer dann habe ich hier das Rezept für lustige Amerikaner für Euch:



 
 

Zutaten für 12 Stück

Für den Teig
75 g weiche Margarine oder Butter
100 g Zucker
1 Packung Vanillin Zucker
5 Tropfen Butter Vanille Aroma
1 Prise Salz
2 Eier
250 g Mehl
3 gestr. TL Backpulver
100 ml Milch

Für die Glasur

250 g Puderzucker
4-5 EL Milch
150 g Zartbitterschokolade
1 EL Speiseöl

Außerdem Schokoküsse, Maschmellos, Zuckerstreusel


Zubereitung

Für den Teig Margarine oder Butter in einer Rührschüssel geschmeidig verrühren. Nach und nach Zucker, Vanillin-Zucker Butter Aroma und Salz unterrühren bis eine gebundene Masse entsteht. Jedes Ei ca. ½ Minute auf höchster Stufe unterrühren. Mehl mit Backpulver mischen und abwechselt mit der Milch in 2 Portionen kurz auf mittlerer Stufe mit in die Masse rühren.

Mit Hilfe von 2 Esslöffeln 6 Haufen mit jeweils ca. 2 Löffeln voller Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtem Backblech geben. Die Haufen sollten nicht zu dicht nebeneinander sein da der Teig beim backen noch etwas verläuft. Mit einem feuchten Messer evtl. Unebenheiten glatt streichen. Das Backblech in den Ofen geben und den restlichen Teig genauso aufbrauchen.

Die Amerikaner nach dem backen erkalten lassen und dann kann es auch schon mit dem verzieren losgehen.



Für den Zuckerguss

250 g Puderzucker sieben und diesen mit 5-6 EL Milch (Wasser) und zu einer streichfesten Masse verrühren.

Für die Schokoglasur

Schokolade mit 1 EL Speiseöl im Wasserbad schmelzen.

Den Guss auf den Amerikaner verstreichen. Bei dem Zuckerguss direkt mit Zuckerstreusel verzieren da dieser schnell trocknet und diese dann nicht mehr halten. Jeweils einen Schokokuss oder einen Marschmello als Nase in die Mitte geben. Die Augen und den Mund mit Hilfe eines Zahnstochers aufmalen und fertig sind die Amerikaner.



Ofen Vorgeheizt
Herdeinstellungen: Ober- / Unterhitze etwa 180° C
Umluft: etwa 160° C
Backzeit: ca. 20  Minuten (Ofen vorgeheizt)
Zubereitungszeit: ca. 35 -40  Minuten mit Dekorieren


 





Solltet Ihr Mini Amerikaner haben wollen Reduziert Ihr den Zucker und die Milch um jeweils 50 g. Der Teig reicht dann für 24 Mini Amerikaner.

Statt des Butter-Vanille Aromas könnt Ihr auch Zitronenaroma verwenden.

Der Guss schmeckt besonders lecker wenn man diesen mit 2 EL Zitronensaft und 3 EL Milch zubereitet.

Für Prinzessin Amerikaner geht Ihr einfach etwas rote Speisefarbe mit in den Puderzucker und verziert diese mit Herzen und Perlen.

Die Amerikaner sind natürlich nicht nur an Karneval ein Renner man kann diese auch super für Kindergeburtstage oder einfach so zubereiten. Ich wünsche Euch viel Spaß beim nachmachen uns lasst es Euch schmecken.

 


Liebe Grüße und Helau

Sandra

 
 




Gerne zeige ich mit diesen kleinen Symbolen oben neben dem Rezeptnamen wie viel Back Erfahrung Ihr zum backen der von mir vorgestellten Rezepte braucht:

Geeignet für Backanfänger:                     

Geeignet für mittlere Back Erfahrung: ☼☼

Geeignet für erfahrende Bäcker:  ☼☼☼

 

Dienstag, 26. Januar 2016

Wörterjagd mit KERFLIP! von AMIGO



„Sonntagnachmittag Regenwetter.

Sonnnachtmittag Regenwetter Langeweile?

Sonntagnachmittag Regenwetter = Spielnachmittag = Langeweile ade.

 

 

Hallo Ihr Lieben,

ich mag ja am liebsten Spiele die man nicht erst lange aufbauen muss. Außerdem müssen diese schnell zu verstehen sein und auch die Anleitungen sollten nicht zu lang sein. Spiele habe ich mit meiner Tochter von klein auf gespielt. Mit der Zeit ändern sich hier auch die Wünsche und Vorlieben, wobei ich auch so manchen Spielen nicht unbedingt nachtrauere. Dafür gibt es Klassiker die werden immer wieder rausgeholt. Das Spiel was ich heute vorstellen möchte, kann ich Euch direkt verraten wird ein solcher Klassiker werden.



Produktinfos



Kerflip KERFLIP!

Inhalt:

90 Spielsteine
Beutel
Bonuskarten
Spielanleitung

 
Preis: ca. 20.,   

Altersempfehlung: 10 +

Spieler: 2-4

Spielzeit: ca. 20 Minuten pro Runde


Hersteller
AMIGO
Spiel + Freizeit GmbH
www.amigo-spiele.de 
 


Wie wird es gespielt?
 
Ich habe Euch ja schon verraten das Spielanleitungen nicht zu meiner Favorisierten Lektüre gehört. Am liebsten mag ich es hier bebildert und meisten probiere wir es dann nach der

 Do it yourself Methode

aus. Nach der ersten Runde läuft es dann meisten auch von allein.

 

Kerflip ist ein Spiel bei dem diese Methode super funktioniert. Aber auch die Anleitung ist hilfreich und gut verständlich. Das Spiel ist schnell auf gebaut und braucht auch da man es in der Packung spielen kann nicht so viel Platz.

 
Gespielt wird wie folgt:

Je nach Anzahl der Spieler werden 3-5 Buchstabensteine aus dem Stoffbeutel gezogen. Diese werden dann gleichzeitig von allen Spielern auf die Spielfläche geworden. Alle Steine müssen mit der weißen Seite nach oben gelegt liegen.


Jetzt heißt es schnell sein. Aus den vorhandenen Buchstaben heißt es ein Wort zu bilden. Wer ein Wort gebildet hat nennt es laut. Nun kommt die Sanduhr ins Spiel die anderen Mitspieler haben nun, noch genauso viel Zeit wie die diese abläuft.

 
Der Spieler der als erste ein Wort genannt hat darf diese nun als erstes aus den Buchstaben legen. Im Anschluss werden diese auf die violette Seite umgedreht und der nächste Spieler darf sein Wort legen.

 


Für Buchstaben die auf der weißen Seite verwendet werden bekommt der Spieler pro Spielstein 10 Punkte. Für Violette gibt es noch 5 Punkte. Wenn sich auf dem weißen Stein zusätzlich noch eine kleine Zahl befindet darf man entsprechende dieser noch Bonuskarten ziehen.


Alle Steine die auf der Violetten Seite lagen werden nach dem Spielzug in die Kiste geschubst. Dann geht es mit der nächsten Runde weiter. Gespielt wird bis nicht mehr genug Buchstaben im Beutel vorhanden sind oder man keine Wörter mehr bilden kann. Dann werden die Punkte samt Bonuskarten zusammengezählt, gewonnen hat wer die meisten Punkte hat.

 

Wie gefällt es uns?




Das Spiel kam, wir spielten und es siegte. Wir haben nach der ersten Runde direkt noch 2 weitere gespielt. Ebenfalls haben wir es in den Weihnachtsferien und an Silvester gespielt. Es ist ein Spiel welches sowohl mir als Mutter als auch meiner Tochter sehr viel Spaß macht. Es hat ein tolle Dynamik und das tollste ist das es auch noch das Gehirn anregt. So manch lustige Wörter sind beim spiel raus gekommen. Man kann es praktisch in der Verpackung spielen und eine Runde ist mit 20 Minuten auch schnell mal unter der Woche nach der Schule machbar. Die Altersempfehlung mit 10+ finde ich gut gewählt. Bei jüngeren Mitspielern könnte man dann vielleicht noch den Zeitfaktor rausnehmen. Aber gerade das spornt ja erst richtig an. Wir finden das Spiel klasse und es wird auch weiterhin beim Spielnachmittag rausgeholt werden. Wir empfehlen es gerne weiter den ich finde es sollte viel öfter wieder gespielt werden und damit meine ich nicht mit der X-Box und Co. Also schnappt Euch Eure Familie, lasst das Smartphone, Smartphone sein und spielt mal wieder. Ihr werdet sehen es macht wirklich Spaß.

 


 
Fragerunde @ alle Leser

Was ist Euer Lieblingsspiel?

 


Liebe Grüße

Sandra

Donnerstag, 21. Januar 2016

Walking with Superfit Gore Tex Big Days



Hallo Ihr Lieben,

 

im Dezember erreichten uns das zweite Paar Schuhe aus der Gore Tex Big Days Aktion. Besser gesagt sind es diesmal ein paar chice Winterstiefel. Auf den passenden Schnee warten wir zwar immer noch aber die Stiefel sind auch perfekt für einen Citywalk oder einen Spaziergang.

 

Über den Schuh



SUPERFIT

Model: Superfit Heel 5-08181-00
Farbe: schwarz


Preis ca. 85,- €

Größe 41  (von 31-41 Lieferbar)

Schuhweite: normal
Der Schuhe fällt größengerecht aus


Material

Obermaterial: Veloursleder
Innenmaterial:
Gore-Tex
Sohle:
TR Sohle


Absatzform: kleiner Absatz
Verschluss: Reißverschluss




Optisch ist der warm gefütterte Stiefel ein Traum. Schwarz geht doch immer und passt vor allem auch zu fast allem. Die Bootie Form ist mit dem Mini Absatz ist nicht nur trendy sondern auch modern. Als angehender Teenager möchte man ja nicht mir so ganz kindische Schuhe mit viel Bling Bling haben. Aber auch ich würde den Stiefel sofort selber anziehen.



Normalerweise sind Winterstiefel ja immer recht schwer. Dieser ist aber super leicht und bietet trotzdem durch die Gore Tex Membrane perfekten Wind und Wetterschutz. Reißverschlüsse an Stiefeln haben sich bei uns in der Vergangenheit schon öfter als problematisch erwiesen. Mal klemmten oder haken diese und einmal waren diese sogar nach kurzer Zeit defekt. Der Reißverschluss des Superfit Stiefels funktioniert nach wie vor einwandfrei. Außerdem lässt sich der Stiefel durch die weite Öffnung einfach an und ausziehen. 



Gerade im Herbst und Winter hat man ja öfter glatte oder nasse Straßen dafür braucht man am besten einen Schuh mit einem gutem Profil. Durch das griffige Profil rutscht man mit diesen Stiefeln kaum und muss auch im Winter nicht aufs rennen und hüpfen verzichten.




 


Wenn man so chice Stiefel hat stellt sich natürlich auch die Frage sind diese nur tauglich für die Stadt oder können diese auch in den Outdoor Bereich punkten?

 
 
So richtig in den Matsch sind die Stiefel zwar nicht abgetaucht. Aber dafür haben sie schon einige Spaziergänge an den Rheinwiesen hinter sich. Da es in letzter Zeit doch häufiger geregnet hat sind die Wiesen dort natürlich entsprechend nass und Stellenweise recht schlammig. Die Stiefel haben diese Spaziergänge gut überstanden und das Beste ist natürlich die Füße waren nicht nur warm sondern auch trocken.


Das reinigen des Veloursleder geht unproblematisch und in den meisten Fällen reicht es die Stiefel mit einer Bürste oder einem trockenen Tuch abzureiben. So sauber sind die Stiefel dann auch wieder Citytauglich. Aber auch für die Schule den Alltag und Ausflüge sind die Stiefel perfekt geeignet.

 
 

Wir warten jetzt mal noch ob sich der Schnee noch bei uns sehen lässt den der Schneetest steht ja nach aus. Ansonsten fand sogar der Nikolaus den Stiefel so toll das er in gerne bestückt hat.




Wer jetzt den kuscheligen Rebella Schal ausführen darf könnt Ihr auf den Bilder unschwer erkennen. Dieser passt auf jeden Fall ganz toll zum Outfit mit den Stiefeln.

 

An dieser Stelle möchte ich auch noch mal vielen dank an das tolle Gore Team sagen für das tolle Jahr welches wir mit Euch zusammen erleben durften. Wir sind nach wie vorbeigeistert von den Schuhen mit Gore Tex Funktion und besonders toll fanden wir das wir es jetzt auch noch super erklären können wie genau die Funktionen getestet werden.



Fragerunde @ alle Leser?

Was ist Eure Lieblingsschuhmarke?



Liebe Grüße

Sandra