Donnerstag, 19. März 2015

Möhren Kastenkuchen





Hallo Ihr Lieben.

bald steht Ostern vor der Tür und ich kann mich in diesem Jahr noch nicht entscheiden was für einen Kuchen ich backen soll daher backe ich einfach vorab schon ein paar verschiedene Kuchen damit wir uns dann besser entscheiden könnten. Ein Möhren Kuchen gehört für mich an Ostern auf jeden Fall immer dazu. Heute habe ich daher für Euch das Rezept für einen Möhren Kastenkuchen.

Möhren- Kastenkuchen


ZUTATEN

(für eine Kastenform)
150 Gramm Möhren
3 Eier (diese werden getrennt)
80 Gramm
Zucker
150 g Mandeln gemahlen
3 – 4 Esslöffel Mehl
½  Teelöffel Backpulver

Für den Guss
150 g Puderzucker
1 EL Zitronensaft
2-3 EL Milch

Deko
Marzipan oder Zuckermöhren
oder wenn Ihr die Möhren selber herstellen möchtet:
Marzipan und Speisefarbe in orange und grün

Zubereitung

Die Möhren schälen und raspeln.
Eier trennen und das Eiweiß mit dem Mixer steif schlagen.
Zucker einrieseln lassen und kurz noch einmal aufschlagen.
Das Eigelb einrühren.
Die Möhren in ein Küchenhandtuch geben und ausdrücken.
Diese mit den Nüssen, dem Mehl und dem Backpulver zur Eimasse geben
und unterrühren.

Die Kastenform entweder fetten oder mit Backpapier auslegen. Ich mache es immer mit Backpapier. Da ich sich der Kuchen so einfacher aus der Form lösen lässt.
Den Teig in die Form geben und glatt streichen. 

Vor Ihr den Kuchen aus dem Ofen nehme sollet Ihr die Stäbchen Probe machen. Wenn am Holzstäbchen nichts mehr kleben bleibt kann der Kuchen aus dem Ofen.
Nach dem backen den Kuchen kurz auskühlen lassen und aus der Form lösen.
Puderzucker sieben und mit Zitronensaft und Milch zu einem streichbaren dickflüssigen Guss verrühren. Auf dem ausgekühlten Kuchen verstreichen und mit den Möhren verzieren. 





Herdeinstellungen: Ober- / Unterhitze etwa 190° C
Heißluft: etwa 160° C
Backzeit: ca. 50 Minuten
Zubereitungszeit: ca. 20-25 Minuten







Ich wünsche Euch viel Spaß beim nachbacken. In den nächsten Tagen werde ich auch noch einen Blech-Möhrenkuchen zubereiten. Falls Ihr das Rezept dazu auch haben möchtet lasst es mich einfach wissen. Gerne zeige ich Euch auch wie ich die Marzipan Möhren hergestellt habe, ich würde gerne vorher nur wissen ob Ihr Interesse an einen solchen Bericht hättet. 







Liebe Grüße
Sandra



Gerne zeige ich mit diesen kleinen Symbolen oben neben dem Rezeptnamen wie viel Back Erfahrung Ihr zum backen der von mir vorgestellten Rezepte braucht:

Geeignet für Backanfänger:                     
Geeignet für mittlere Back Erfahrung: ☼☼
Geeignet für erfahrende Bäcker: ☼☼☼


Kurz noch in eigener Sache:
Meine Rezepte findet Ihr seit letztem Jahr auch auf meinem Food Blog. Da dieser noch nicht so bekannt ist werde ich momentan meine Rezepte auch noch gleichzeitig weiter hier veröffentlichen. Über einen Besuch dort würde ich mich aber trotzdem jetzt schon sehr freuen. Bisher habe ich ja immer alleine meinen Blog betrieben aber da ich finde das ein Food Blog von der Vielfalt an Rezeptideen lebt würde ich mich freuen wenn ich für diesen in Zukunft einen Mitblogger finden würde. Falls Ihr also immer schon tolle Rezeptideen hattet für diese aber einfach nicht die Richtige Plattform hattet dann meldet Euch einfach bei mir.



Kommentare:

  1. Lecker, steht bei uns auch ganz oben auf dem Plan, machen wir jedes Jahr. Das Kraut jage ich auch durch die Knoblauchpresse (sieht zumindest bei Dir so aus, wie bei mir;-)

    AntwortenLöschen
  2. Mmmhhh lecker! Ich nehme gerne ein Stück, so ein Möhrenkuchen ist immer wieder lecker und dazu super saftig!

    AntwortenLöschen
  3. Sieht super lecker aus, hab erst letzten mit meiner Mama Möhrenkuchen genascht, als ich bei ihr war :)
    LG Betty

    AntwortenLöschen
  4. Der sieht aber lecker aus, mit den schönen Möhrchen drauf.
    Werde mal auf deinen Food Blog schauen und habe hier beim Blog-zug auch gleich bewertet.
    LG Elke

    AntwortenLöschen