Samstag, 21. Februar 2015

Gerührt & Verführt mit Iglo? Pappardelle alla Bolognese






Tüte auf, ab in die Pfanne, noch schnell verrühren und dann verführen?


Hallo Ihr Lieben,

Papparedelle alla Bolognese kamen heute aus dem Gefrierschrank gehüpft um gerührt zu werden. Ob dieses weitere Pfannengericht von Iglo welches ich über trnd testen durfte uns überzeugen konnte möchte ich Euch heute verraten.

Produktinfos


Iglo
Pappardelle alla Bolognese

Inhalt: 350 g (1 Portion)
Preis:  3,19    wobei der UVP 2,99 € sein sollte

Außerdem gibt es die Gerichte noch als 2 Portionspackung
der Preis liegt hier bei 4,99 € für 700-750 g

Zutaten:


Ohne Zusatz von Geschmacksverstärkern und Aromen


Erhältlich in den Sorten:
Tagiatelle ai Funghi Porcini
Tortelloni Ricotta e Spinaci al Formaggio
Pappardelle alla Bolognese
Penne con Spinaci e Pomodoro
Penne all’ Arrabbiata
Rigatoni alla Carbonara
Thai Hühnchen mit Basmati Reis
Indisches Curry mit Hühnchen

Hersteller
Iglo
www.iglo.de

Im Test

  
Zubereitung: Einfach den Beutelinhalt unaufgetaut mit 3-4 EL Wasser in eine Pfanne geben. Bei starker Hitze unter mehrmaligen rühren und zum kochen bringen. Bei Mäßiger Hitze ca. 4-5 Minuten weiterköcheln bis die gewünschte Saucenkonsistenz erreicht ist.


Was mir bei dieser Sorte aufgefallen ist das man wirklich immer mal umrühren muss. Man kann die Pfanne nicht einfach mal stehen lassen und das Gericht köcheln lassen. Denn ansonsten würden die Nudeln doch recht leicht am Pfannenboden anbacken.


Nudeln sind wirklich ausreichend enthalten. Diese sind auch sehr lecker. Was mir am Gericht fehlt ist etwas mehr Fleisch und Soße. Dafür fand ich aber die Würzung diesmal genau richtig. Ich hätte hier nicht mehr nachwürzen müssen. 


Zusätzlich habe ich beim braten noch ein paar Mohrenstreifen mit in die Pfanne gegeben und im Anschluss etwas Käse über das Geicht gestreut. Wie schon geschrieben fand ich die Nudeln sehr gut. Diese sind schön bissfest und haben einen guten Geschmack.



Fazit

Mir persönlich hat die Sorte auf jeden Fall gut geschmeckt. Ich würde jetzt sogar sagen das sie von den Gerichten die ich probiert hatte mein Favorit ist. Meine Tochter wiederum möchte die Papparedelle alla Bolgnese überhaupt nicht. 


Als Alternative zu herkömmlichen Spaghetti Bolognese würde ich das Gericht jetzt nicht sehen, aber es ich fand es durchaus schmackhaft. Schön hätte ich gefunden wenn etwas mehr Fleisch und Soße enthalten wäre. Was mir am besten geschmeckt hat sind die Papparedelle.


  
Ich denke das ich das Gericht auf jeden Fall noch einmal nachkaufe wobei dann aber eher nur für mich. Vom Konzept her ist es für auch eher ein Gericht welches man für den kleinen Hunger schnell mal macht aber eher aufgrund der Portionen eher nicht Familientauglich ist.


Mein Zwischen Fazit nach 3 von 8 probierten Gerichten 1 fand ich ganz ok die anderen beiden werde ich bestimmt mal wieder kaufen. Ich bin dann auf jeden Fall einmal gespannt wie uns die weiteren Sorten schmecken werden.







Fragerunde @ alle Leser
Wie findet Ihr die neuen Pfannengerichte von Iglo?


Liebe Grüße
Sandra

Kommentare:

  1. Hi Sandra,

    trotz eines Fertiggerichts sieht das richtig lecker aus! Da bekommt man doch gleich Hunger :)

    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag!

    Liebe Grüße Olga

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe auch schon ein Paar Sorten probiert und fand sie recht gut. Für Fertiggerichte auf jeden Fall ganz nett. Die Bolognesevariante schmeckt zwar nicht nach üblicher Bolognese aber ist doch ganz nett. Am Besten fand ich glaube ich bisher die Sorte mit Tomaten und Spinat oder die Tortellinis. Carbonara konnte ich leider nirgends entdecken.

    Liebe Grüße,
    Annika

    AntwortenLöschen
  3. Meist kochen mein Mann oder ich frisch. Aber wenn mal die Zeit wegläuft, greifen wir gern mal zu einem Fertiggericht. Meinen Mann kann ich sowieso immer mit Nudeln begeistern. Was ihm sicher fehlen würde, wären Fleisch und Sauce. Klingt aber ansonsten schon interessant.Werde es auf jeden Fall mal probieren. Danke für den Tipp. LG Sabine

    AntwortenLöschen