Donnerstag, 22. Januar 2015

Tomadachi Life deine Insel von Nintendo


 

Hallo Ihr Lieben,

wolltet Ihr immer schon einmal auf eine einsame Insel? Den meisten wird es dort aber wahrscheinlich ohne Familie und Freunde schnell langweilig werden. Im Nintendo Spiel TomaDacHi Life kann man sich seine Insel so gestalten wie man mag. Das Beste die Charakteren die man im realen leben nicht um sich haben möchte braucht man einfach nicht erschaffen. Getestet hat das Spiel welches wir von der Bloggerparty Carina von Testimony1990 erhalten haben, meine Tochter für Euch. 

Produktinfos



TomaDacHi Life
Nintendo 3DS
USK ab 0 Jahren freigegeben

Preis: ca. 35,-  

Vertrieb durch
Nintendo

Inhalt:

Spiel
Anleitung + Codes

Erfahrungen


Als erstes muss man der Insel einen Namen geben. Meine Tochter hat Sie diese Linchen getauft. Die Insel sieht wirklich schon aus und ich könnte mir gut vorstellen dort auch einmal zu stranden. 

Als nächstes muss man seinen eigenen Charakter kreieren. Hier hat man die Auswahl zwischen verschiedenen Gesichtern, Haaren, Nasen etc. wählen. Das was meiner Tochter hier am besten gefallen hat war Ihrem Mii-Charakter eine Stimme zu geben. Es gibt einige Voreingestellte Stimmen für Kinder und auch für Erwachsenen Stimmen die man aber dann noch individuell verändern kann. 



Wenn man alles fertig erstellt hat kann man auch direkt mit seinem Charakter loslegen. Was man aber nicht vergessen sollte ist das Spiel zu speichern denn sonst ist alles wieder weg und man muss von vorne anfangen.


Als erstes hatte Mii-La.. (der Charakter meiner Tochter) erst einmal hunger also musste man in den Supermarkt um einzukaufen. Zum Start hat man schon einmal 50,- € Startguthaben. Die Preise im Supermarkt sind doch etwas unrealistisch den wer würde schon für Schokolade 5 € und ein Schnitzel 10,- € zahlen. Das fand meine Tochter auch etwas überteuert. 


Vom einkaufen zurück musste man Mii-La natürlich erst einmal was anbieten sie bekam dann erst mal einen O-Saft und ein Schnitzel. Dann war sie zwar satt fühlte sich wohl aber doch etwas einsam. Also wurde der nächste Mii-Charakter erstellt. Diesen kann man den besuchen und auch diese hat wieder Bedürfnisse wie Hunger etc. die man stillen muss. 


Das ganze kann man natürlich so jetzt erst mal weiterspielen in dem sich weitere Mii’s erstellt. Man sollte sich aber drüber im klaren sein das jeder weitere Charakter sein eigens Profil hat. Hier gibt also Personen die nicht so gut zu einem passen und da kann es auch mal Streit geben. Also wenn darauf lieber verzichten möchte gestaltet man einfach ähnlich Profile den diese passen besser zu einem. Ansonsten ist es auf jeden Fall toll neue Freunde zu finden und seinen Spiel Charakter mit neuer Kleidung und kleinen Geschenken weiter anzupassen. 



Man kann sich auch mit anderen Spielern online vernetzten. Diese Variante hat meine Tochter aber nicht ausprobiert. Wobei ich mir gut vorstellen kann dass wenn eine Freundin das Spiel auch spielt es bestimmt Spaß machen kann diese auf Ihrer Insel zu besuchen. 



Fazit

Meiner Tochter hat das Spiel sehr viel Spaß gemacht. Besonders toll fand Sie es Ihren eigenen Charakter zu kreieren und diesen zu versorgen. Etwas traurig ist sich schon das Sie sich nun von Ihrer Insel und Ihren Charakteren trennen muss. Da wir bisher keinen Nintendo 3DS besitzen haben wir nämlich freundlicher Weise von Nintendo ein Testgerät zur Verfügung gestellt bekommen. Mal sehen vielleicht überlegt sich der Osterhase das bis dahin noch und legt Ihr dann einen ins Osternest. 


Was meine Tochter sich noch für das Spiel wünschen würde wäre wenn man für die Bewohner auch Haustieren kreieren könnte. Ich denke kleine süße Kaninchen, Katzen oder Hunde würden bestimmt auch viel Spass auf der Insel haben. 

Was ich persönlich nicht gedacht hatte ist das das Spiel auf jeden Fall einen Lehrreichen Charakter hat. Man lernt nämlich wie man mit Geld umgehen muss und auch erfährt man etwas über das zusammenleben mit anderen. Insgesamt also ein Spiel das sowohl Mutter als auch Kind gefallen hat.

Fragerunde @ alle Leser
Was ist Eurer Lieblings Spiel?

Liebe Grüße
Sandra


Vielen dank an Nintendo für das bereitstellen des Spiels und dem Leihgerät für die Bloggerparty    #TMM2014

Dies ist ein Betrag meiner Rubrik Geschenke Tipps für Kids.

Kommentare:

  1. Huhu eine tolle Vorstellung dieses Spiels.
    Ich muss gestehen ,meine Zeit wo ich gespielt habe ist schon etwas zurück aber ich erinnere mich gerne zurück.

    Ich habe gern am Super Ninteno Mario Kart oder Donkey Kong Island gespielt :)
    Ich hab noch alles zu Hause & wer weiß vielleicht überkommt es mich mal und mich packt die Spiellust.

    Die ganzen neuen Konsolen habe ich mir eigentlich nie zugelegt aber bei Freunden haben wir oft mal eine "Singstar" Party gemacht. War immer total lustig .

    Liebe Grüße zum Wochenende Heike

    AntwortenLöschen
  2. Meine Kinder sind mit Nintendo groß geworden, ich glaube, wir hatten fast alle Spielekonsolen;-) Jetzt spielt die Enkeltochter mit ihrem 3DS. Ich hab eigentlich nur gern Tetris und SuperMario gespielt und ab und zu mit der Wii Sportspiele. Aber der "Zocker" war ich noch nie.
    LG Antje

    AntwortenLöschen
  3. Das Spiel klingt interessant. Macht bestimmt süchtig ;-) LG

    AntwortenLöschen