Donnerstag, 27. November 2014

Flammkuchen mit Ziegenkäse von Merci Chef





„Flammkuchen bieten einfach so viele tolle Variationsmöglichkeiten“

Hallo Ihr Lieben,

ich liebe ja Überraschungspost. Zuletzt wurde ich mit einem Merci Chef Käsepaket überrascht. Eine kleine Aufgabe versteckte sich auch mit im Paket. Man sollte ein Rezept mit dem Ziegenkäse Varianten von Merci Chef kreieren. 

Inhalt meines Paketes
Ziegenfrischkäse Natur 140 g in der Pyramidenform (diesen stelle ich noch gesondert vor)
Ziegenfrischkäse Natur 125 g als Rolle





Hier muss ich gestehen dass ich bislang noch nie etwas mit Ziegenkäse zubereitet habe. Auch hatte ich schon mehrere andere Sorten probiert die geschmacklich nicht bei mir nicht so gut abgeschnitten hatten. Sie haben mir einfach zu intensiv und herb geschmeckt. 



Daher habe ich vorsichtig erst einmal etwas von der Ziegenfrischkäse Rolle probiert. Ich muss sagen ich war wirklich positiv überrascht. Man konnte zwar schon rausschmecken das es sich um Ziegenkäse handelt aber er ist dabei wirklich mild und überhaupt nicht penetrant.
Durch das positive Geschmackserlebnis bin ich dann auch etwas mutiger geworden und habe nun mein erstes Gericht ausprobiert.



Flammkuchen mit Ziegenkäse und Honig


ZUTATEN
 (für 4 Stücke)
460 g Weizenmehl
4 EL Olivenöl
3-4 rote Zwiebeln
1 Rolle Merci Chef Ziegenfrischkäse
200 g Schmand
200 g Speisequark
ca. 6 EL Blütenhonig


Salz, Pfeffer, Muskat
wer mag kann noch Rosmarin Mitverwenden.


Zubereitung

Mehl mit ½ TL Salz mischen.
Zusammen mit den 4 EL Olivenöl und 240 ml lauwarmen Wasser
zu einem glatten Teig verkneten.
In Frischhaltefolie wickeln und ca. 1 Std. im Kühlschrank ruhen lassen.



Backofen vorheizen


Die Zwiebeln schälen und in dünne Ringe schneiden.
Käse zerbröseln.
Quark und Schmand verrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.




Teig in 4 Teile teilen.
Jeweils 4 dünne Fladen ausrollen und auf ein Backblech mit Backpapier legen.
Quark drauf streichen
Ziegenkäsebrösel verteilen und die Zwiebeln drüberlegen.








Im Ofen auf der Mittleren Schiene backen. 





Die Flammkuchen noch heiß mit Honig beträufeln und warm essen.





Dazu schmeckt gut ein gemischter Salat

TIPP
Wer es gerne auch etwas fruchtig man kann entweder noch ein paar Apfelspalten mit auf die Fladen geben. Auch lecker schmeckt es mit Birnenstreifen und gehackten Wallnüssen. 



Zubereitungszeit:
Ca. 80 Min. inkl. Wartezeit
Backzeit 10-15 Min
Herdeinstellung: 220 ° C




Fragerunde @ alle Leser
Habt Ihr schon einmal mit Ziegenkäse gekocht?






Ich muss sagen mir haben die Flammkuchen mit Ziegenkäse sehr gut geschmeckt und ich werde diese so bestimmt noch öfter zubereiten. Gerade der Honig hat sehr mit dem leicht herben Käse Geschmack harmoniert. Sehr gespannt bin ich jetzt noch auf die 2te Varianten mit der ich glaube ich einen Salat ausprobieren werde. Pur auf Brot schmeckt der Käse übrigens auch gut dazu einfach noch ein bisschen gehackten Schnittlauch drüberstreuen und genießen.

 
Liebe Grüße
Sandra


PS: Eine weitere Flammkuchenvariante findet Ihr auf meinem Foodblog schaut doch mal vorbei :-)

Kommentare:

  1. wir lieben Ziegenkäse und am liebsten unsere Ziegenkäsetaler http://www.wiefindenwires.de/2013/11/gastrolux-pfannentest-nr-13.html

    aber Dein Flammkuchen gefällt mir auch super, werd ich sicher mal probieren.

    AntwortenLöschen
  2. Mmmhhh ich liebe Ziegenkäse, sieht einfach super lecker aus! Ich selbst würde jedoch die Zwiebeln durch Lauchzwiebeln ersetzen :o)

    AntwortenLöschen