Donnerstag, 13. November 2014

Entspanntes für den Nacken URBAN & GRAY Nackenkissen



 

„Süße Träume kommen bestimmt beim entspannten liegen ein wenig schneller“

Hallo Ihr Lieben,

ich weiß ja nicht wie es bei Euch ist aber ich kann im Auto als Beifahrer nicht wirklich schlafen. Selbst auf längeren Strecken schaffe ich es maximal ein wenig zu düsen. Eigentlich finde ich das schade, denn gerade wenn man die Fahrt über schlafen kann, kommt man viel entspannter am Urlaubsort an. Eine angenehmes entspanntes Reisen verspricht das URBAN & GRAY Nackenkissen welches ich Euch heute vorstellen möchte.

Produktinfos


Urban & Gray Nackenkissen

2 in 1
Kissen und Nackenkissen

Maße:
als Kissen: 35 x 25 cm
als Nackenkissen: 38 x 28 cm

Material
Außenmaterial: 65 % Baumwolle 35 % Polyester
Füllung: 100 % Polystyrol-Mikrokügelchen

Preis: 12,95 €


Hersteller:
Urban & Gray Coppenrath Verlag
Hafenweg 30
48155 Münster
www.urban-gray.de

Im Test

Das einzigartige an dem Kissen ist als erstes natürlich die 2in1 Funktion. Normalerweise kannte ich nur entweder die eine oder die andere Variante. Geliefert wird das Kissen in der Nackenkissenvariante. 


  
Optisch ist es recht schlicht in zwei Grautönen gehalten, was mir aber gut gefällt, denn gerade fürs Auto brauche ich keine all zu bunten Kissen.  Sobald man das Kissen dann aus der Nackenrolle befreit kommt dann als kleine I-Tüpfelchen ein netter Aufdruck zum Vorschein auch dieser trifft meinen Geschmack voll.

  
Besonders gespannt war ich auf die 2in1 Funktion. Wenn man als erstes das innere aus dem Kissen zieht kann man sich noch gar nicht vorstellen dass man mit nur einem weiteren Handgriff schnell und einfach ein bequemes Kissen bekommt. Aber es geht wirklich ganz einfach. Dazu den Reißverschluss öffnen, das innere rausziehen und dann den Rest reinfüllen. Praktischer Weise gibt es einen 2fachen Reißverschluss den man auf beiden Seiten verschließen kann. Schon ist das Kissen fertig.



Es ist bei beiden Varianten genügend Füllung vorhanden. Die Oberfläche fühlt sich weich und angenehm an. Wobei ich die kuschelige etwas mehr mag als die glatte der einen Seite der Kissenvariante. Etwas schade finde ich dass man das Kissen nicht in der Waschmaschine waschen kann. Feucht abwischen geht aber problemlos. 

  
Jetzt bei der Kälte finde ich die leicht wärmende Funktion des Kissens sehr angenehm wie es im Hochsommer aussieht kann ich Euch erst nächstes Jahr sagen. Genauso ist es mit der Atmungsaktivität, momentan kann ich nur gutes sagen.

Fazit

Das Kissen ist leider erst nach der Feriensession zu uns gekommen. Somit konnte ich es noch nicht auf einer Langstreckenfahrt testen. Aber was nicht ist wird auf jeden Fall noch nachgeholt. 


  
Getestet würde es aber auf Kurzstrecken und auch zu Hause. Gerade zu Hause hat es sich als sehr nützlich erwiesen. Sei es beim lesen auf dem Sofa oder auch vor dem PC. Hier habe ich besonders die Kissenvariante als Armstütze fürs tippen genutzt. Ich kann Euch gar nicht sagen wie entspannt es ist wenn die Arme nicht immer in der Luft baumeln müssen. Also wie Ihr seht kann man das Kissen auch gut zweckentfremden. Aber auch im Auto ist wirklich praktisch. Man kann den Kopf entspannt in die Kissenmulde stecken. Dieser ist dadurch gut geschützt und man vollkommen entspannt sitzen.


Das Kissen wird uns ab sofort auf jeden Fall gerade bei längeren Autofahrten begleiten, aber auch zu Hause wird es definitiv im weiteren Einsatz bleiben. Alles Weitere werde ich Euch dann nach der ersten Richtigen Langstreckenfahrt berichten. Den ich bin zu gespannt ob ich es endlich einmal schaffen werden als Beifahrer ein wenig während der Fahrt schlafen zu können.

  
Fragerunde @ alle Leser
Wohin ging Eure weiteste/längste Reise?

Liebe Grüße
Sandra

Vielen dank an Mytest und den Coppenrath Verlag für das tolle Kissen.

Kommentare:

  1. Hallo Pruedens :)
    Das sieht bequem aus und der Aufdruck gefällt mir sehr gut !!!
    Meine längste Reise war bisher nach Japan mit dem Flugzeug... mit dem Auto nach Kroatien (So gesehen ging die Autofahrt noch länger und zwar ca. 14 Stunden) :D
    Da wäre so ein Nackenkissen echt praktisch gewesen :3
    liebe Grüße
    Hikari

    AntwortenLöschen
  2. ohhhhh ich höre meine Nackenmuskeln knacken,
    ich schaue ja auch immer nach solch ein Kissen
    lg

    AntwortenLöschen