Dienstag, 27. Mai 2014

Essen ist Fertig: Iglo Käpt’ns Fischfilet Burger



Hallo Ihr Lieben,

einen Platz als Iglo Botschafter konnte ich leider nicht ergattern aber da meine Bewerbung es in die 2te Bewerbungsrunde geschafft habe ich trotzdem ein super tolles Probier-Paket von Iglo erhalten über das ich mich wirklich sehr gefreut habe. Von Gemüse über Reis und dann ganz viel Fisch war alles dabei.


Gerne werde ich Euch die Produkte nach und nach vorstellen den Anfang mache ich mit den Käpt’ns Fischfilet Burger. Den auf diese waren wir wirklich gespannt da wir ja sonst immer unsere Fischstäbchen Hot Dogs machen wollten wir natürlich wissen ob es hier einen Unterschied gibt.


Produkt



Iglo Käpt’ns Fischfilet Burger

Preis: wird nachgereicht

Inhalt: 227 g = 2 Fischfilet

Produkt-Info:

Fischfilet Burger aus Alaska Seelachsfilet aus Blöcken geschnitten, praktisch grätenfrei, paniert, vorgebraten und tiefgefroren.

Zutaten:

Hergestellt von

Iglo GmbH
Postfach 570521
22774 Hamburg
www.iglo.de
email: vbinfo@iglo.de

Benötigte Zutaten für ca. 3-4 Personen:

2 Packungen Iglo Käpt’ns Fischfilet Burger
4 Hamburger Brötchen
Salat (Eisberg)
Gurke
Tomate
Remolade
Ketchup
Scheibenkäse


Wer mag kann auch noch ein paar Zwiebelringe dazugeben. Alternativ zum Eisbergsalat kann man auch gut einen Frisée oder Lollo Roso nehmen.

Zubereitung

  
Man kann die Fischfilets entweder im Backofen oder in der Pfanne zubereiten. Die Zubereitung in der Pfanne geht zwar schneller aber ich habe ich dennoch für die Zubereitung im Ofen entschieden. Für mich hat die Zubereitung im Ofen einfach den Vorteil dass diese fettfreier ist und dazu die Filets auch knusperiger werden.

  
Dazu braucht man die unaufgetauten Filets einfach nur auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und 25-30 Minuten knusperig goldbraun backen.
Nach der halben Backzeit müssen sie einmal umgedreht werden.

  
Ofeneinstellungen: Ober/Unterhitze 200° C
Umluftbackofen 180°C


Inzwischen habe ich die Gurke und Tomate  in feine Scheiben geschnitten. Dann den Eisbergsalat ebenfalls in Streifen geschnitten. Die Brötchen durften inzwischen auf dem Toaster eine kleine Aufwärmrunde hinter sich bringen. Im Anschluss würden diese einmal in der Mitte halbiert und die untere Hälfte mit Remolade und etwas Ketchup bestrichen. Darauf kam dann etwas Salat und Tomate. Dann die Fischfilets und auf diese dann noch die Gurken und der Käse. Wer mag kann die obere Hälfte der Brötchen vor dem zusammensetzen auch noch mit Remolade bestreichen. Dann die Deckel drauflegen etwa platt drücken und FERTIG.




Zubereitungszeit: ca. 15 Minuten

Geschmackstest

Optisch gefallen mir die Fischfilets schon einmal sehr gut. Diese sind quadratisch und praktisch für verschiedene Hamburger Brötchen Größen. Die Panade wird beim backen schön goldbraun und ist sehr knusperig.




Besonders toll fand ich dass sich unter der Schicht mit der Panade eine wirklich dicke Fischschicht befindet. Dieser ist wirklich saftig und das Ganze ist überhaupt nicht trocken. Der Fisch schmeckt wirklich frisch und wie gesagt er ist sehr saftig.

Die Paraden Schicht ist nicht so dick wie man im ersten Moment vermutet. Diese ist sehr knusperig und passt super zum Fisch.

  
Ich finde die Fischfilets eigen sich ganz toll zur Herstellung von leckerem Fisch Burger. Die Filets haben genau die Richtige Größe, wir hatten recht große Brötchen aber auch hier hat man wirklich von Anfang bis zum Ende immer noch Fisch mit dabei. Die Burger sind auf jeden Fall sehr sättigend.


Wir fanden die Kombi aus leckeren Fischfilets und Burger auf jeden Fall sehr lecker gerade die Remolade hat sehr gut dazu gepasst. Gut kann ich mir aber auch eine Cocktail oder Knoblauch Soße vorstellen. Außerdem finde ich Fischfilets kann man auch sehr gut als Beilage zu Kartoffelsalat oder anderen Speisen reichen


Fazit

Toll finde ich dass die Fischfilets ohne Zusatz von Geschmacksverstärkern und frei von Zusätzen und Aromen und Farbstoffen sind. Außerdem trägt die Packung das MSC Logo welches bedeutet dass der Fisch aus zertifizierter Nachhaltiger Fischerei stammt was ich auf jeden Fall wichtig beim Kauf von Fisch finde. 

  
Die Burger sind schnell und einfach hergestellt. Während die Fischfilets im Ofen brutzeln kann man gut die restlichen Zutaten vorbereiten. Dann muss man nur noch alles zusammen fügen und keine 30 Minuten später hat man frische leckere selbst gemachte Burger.

Ein wenig anders als unser Fischstäbchen Hotdogs schmecken die Burger auf jeden Fall. Da die Fischfilets einfach saftiger sind und auf jeden Fall eher für den größeren Hunger sind. Aber wir mögen nach wie vor beide Varianten.



Wir werden die Käpt’ns Fischfilet Burger von Iglo auf jeden wieder kaufen. Die saftigen und zugleich knusperigen Fischfilets konnten uns voll und ganz überzeugen. Ich denke dass man mit diesen auf jeden Fall noch viele weitere leckere Varianten an Burgern ausprobieren kann. Daher werde ich bestimmt beim nächsten Mal noch ein wenig experimentieren. Aber auch als klassischen Burger finden wir diese einfach lecker. Daher gibt es von uns:


5 Sonnenblumen
für die Iglo Käpt’ns Fischfilet Burger

Fragerunde @ alle Leser
Was gehört für Euch alles auf einen guten Burger?


Liebe Grüße
Sandra


Lieben Dank an das Iglo Team für das tolle Produktpaket über das wir uns sehr gefreut haben. Wir freuen uns schon darauf die restlichen Produkte auszuprobieren und vorzustellen.


TESTURTEIL
Geschmack: *****
Zubereitung *****
Inhalt   ***** 
Preis:          
Gesamt:       *****


****** 5 Sterne 100 % Empfehlung
**** 80 - 99 % Empfehlung
*** 79 - 54 % Empfehlung
** 53 - 15 % Empfehlung
* 14 - 1 Empfehlung
© by itfy



Kommentare:

  1. Sieht das lecker aus :o) Ich wollte diese mal am Samstag ausprobieren, da habe ich ein wenig Luft!!! Bei mir dürfen auf gar keinen Fall Tomaten, Käse und Gurken auf einem Burger fehlen >>> und genau diese Produkte hast Du drauf ;o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh da bin ja mal gespannt wie Deine aussehen :-) lass es dir schmecken
      LG

      Löschen
  2. Huhuuu,

    jetzt habe ich Huuuunger! Das wäre genau das Richtige für mich. Ich liebe Burger & Co. Mjammi! Ich gehe jetzt erst mal was "snacken", wie soll man da mal ein wenig abnehmen *wein*! ;)

    Bis bald und liebe Grüße - Tanja

    AntwortenLöschen