Donnerstag, 6. März 2014

Ich bin dabei Somat Multi Gel TABS TRND mein Fazit



Hallo Ihr Lieben,

so mein Tütchen mit den Somat Multi Gel Tabs ist nun endgültig aufgebraucht, jetzt wird es Zeit meine Projektzeit mal zusammen zufassen. Wobei ich sagen muss dass wir mit den Tabs Höhen aber auch wirkliche tiefen erlebt haben. Warum, weshalb und wieso erzähle ich Euch gerne


Außerdem hier noch ein paar Zahlen und  Fakten:

Vordosierte Gel Tabs in wasserlöslicher Folie
Konzentriertes, multifunktionales Gels für glänzend sauberes Geschirr
Kraftvolle Reinigung
Multifunktional – bieten 10 Vorteile in einem Gel Tab
Schnell löslich und somit ideal für Kurzprogramme
Salz und Klarspüler sind bereits integriert
Seit Januar 2014 im Handel

Preis:
Packung mit 22 Tabs – 8,39 €
Packung mit 44 Tabs – 13,69 €

Zur Verpackung

Die Tabs sind einem praktischen widerverschließbaren Beutel aufbewahrt. Die Idee finde ich auf jeden Fall sehr gut, auch wenn die Beutel sich teilweise doch etwas schwer wieder verschließen lässt. An dieser Stelle sollte das Verschlusssystem noch einmal nachgearbeitet werden. Gut finde ich aber dass die Verpackung im Schrank nicht viel Platz wegnimmt wie ein großer Karton wegnimmt und man diese gut verstauen kann.

Nun aber zum Test.

Die Tabs riechen auf jeden Fall sehr angenehm und im ersten Moment eher wie ein normales Reinigungsmittel. Ich mag den Geruch aber gerne den er vermittelt frische und Sauberkeit.

Die Dosierung bzw. die Anwendung der Tabs ist wirklich super einfach. Packung auf Tab rein in die Spülmaschine und dann mit dem entsprochenen Programm starten. Eigentlich sollen die Tabs in das Dosierfach der Spülmaschine, ich habe die Tabs aber nach ein paar mal ausprobieren lieber einfach auf den Boden unter den untersten Korb in die Maschine reingelegt. So mache ich handhabe ich das mit meinen anderen Tabs auch immer problemlos.

Mein erster Testlauf ging irgendwie leider ganz daneben. Die Hälfte des Geschirrs war leider nicht sauber geworden und das trotz Intensiv Programm mit über 2 Std. Laufzeit. Also die Maschine noch einmal angeworfen. Nun waren zumindest die Teller und Töpfe und Schüsseln sauber. Leider aber nicht die Gläser und das Besteck dieses hatte beides einen milchigen Schleier. So das ich alles noch nachpolieren musste.

Den nächsten Testlauf habe ich dann so gestartet das ich als erstes das Geschirr mit der Vorspülfunktion der Maschine vorgespült habe. Dann habe ich diese noch komplett ausgewischt, so dass sich wirklich kein Schmutz mehr darin befunden hat. Das Ergebnis nach der dieser Variante der Nutzung war zumindest auf den Teller, Töpfen, Schüssel und Tassen gut. Auf den Gläser und dem Besteck hatte ich leider auch hier wieder eine milchige Schicht.


Versuch Nr. 3 nur Gläser im Kurzprogramm. Zu meiner Verwunderung waren bei dieser Variante wirklich alle Gläser super sauber und strahlend rein. Kein Schleier, keine Schicht nichts als super saubere Gläser.

Bei meinen weiteren Spülgängen hatte ich wirklich sehr unterschiedliche Ergebnisse. Was sich aber wie ein roter Faden durch die ganze Testzeit gezogen hat ist die unschöne Schicht auf den Gläsern und dem Besteck. Von Glanz konnte ich an dieser Stelle auf diesen beiden Materialien leider bei unserem Test nicht so viel erkennen.

Was ich aber positiv erwähnen möchte ist die gute Reinigungsleistung bei eingetrockneten Speiseresten auf Tellern und Verkrustungen z.B. in Topfen. Hier wurde alles beim ersten Mal sauber.

Auch haben sich die Tabs immer vollständig aufgelöst ich hatte sowohl im Kurzprogramm als auch in den anderen Programmen hier nie Probleme damit das noch Reste des Tabs in der Maschine zu finden warnen

Zusammengefasst kurz und knapp für Schnellleser


Postiv
Der Geruch der Taps
Einfach Dosierung
Die Folie ist biologisch abbaubar
Gute Reinigung bei Verkrustungen
Tabs lösen sich vollständig auf

Negativ
Besteck ist fleckig und muss nachpoliert werden
Gläser haben oft eine milchige Schicht

Fazit

Also die Idee der Tabs die man einfach nur so ohne vorheriges auspacken in die Spülmaschine geben muss, finde ich nach wie vor super. Leider haben mich die Tabs an ein paar Stellen nicht voll und ganz überzeugen können. Ich kann jetzt nicht sagen ob das nur an meiner Spülmaschine liegt den die Meinungen meiner Mittester waren sehr unterschiedlich. Die einen waren super begeistert und werden die Tabs auf jeden Fall trotz des recht doch hohen Preises nachkaufen. Die anderen hatten die gleichen Probleme wie wir. Ebenfalls zufrieden war übrigens auch meine Mittesterin die ich über meinen Blog gesucht habe. Den Testbericht von der lieben Elke findet Ihr übriges hier. Mal sehen vielleicht gebe ich den Tabs ja auch noch eine Chance und probiere diese dann aber einmal zusammen mit Klarspüler u.s.w. aus, den die Reinigungsleistung bei Verkrustungen an Teller und Töpfen ist für die Tabs wirklich kein Problem, ich werde Euch dann auf jeden Fall weiter berichten.


Fragerunde @ alle Leser
Sehr gespannt bin jetzt auf Eure Erfahrungen. Habt Ihr die Somat Gel Tabs schon ausprobiert und wenn ja wie findet Ihr Sie? Denn ich habe noch nie ein Produkt gehabt bei die Meinungen soweit auseinander gehen wie bei diesem.

Liebe Grüße
Sandra


Kommentare:

  1. Leider bin ich nicht im Besitz einer Spülmaschine, so dass ich dir dazu leider überhaupt nichts sagen kann!!! Ich hoffe es ändert sich bald und dann bin ich gespannt wie das Produkt ist... Gebe Dir vollkommen recht, die Meinungen gehen wirklich extremst auseinander!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sandra,
    mein Test zum Somat-Tab ist jetzt online. Ich hatte bessere Ergebnisse. Vielleicht liegt es an der Wasserhärte? Wir haben sehr weiches Wasser.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  3. Schade, dass die Tabs dich nicht ganz überzeugt haben. Von der Idee her super. Da ich gerade keine Spülmittel habe, kann ich es allerdings nicht selbst testen. LG und schönen Start ins Wochenende ;

    AntwortenLöschen