Montag, 10. Juni 2013

Ich wurde geblitzdingst mit dem Philips Lumea Precision Plus

Wissenswertes über den Philips Lumea Precision Plus

Ich darf ja dank Markenjury den Phillps Lumea Precision Plus testen. Hier könnt Ihr noch einmal den Projektstart anschauen. Bevor ich Euch von meinen ersten Behandlungen erzähle möchte ich Euch das Gerät erst einmal ein wenig genauer vorstellen.

Was sagt der Hersteller?
Philips Lumea ist ein absolutes Highlight für jede Frau denn es entfernt störende Körberhaare langfristig – für lang anhaltend glatte Haut ohne Stoppeln. Philips Lumea arbeitet mit der Lichtbasierten Technologie IPL (intense Pulsed Light) die in professionellen Schönheitssalons zur Haarentfernung verwendet wird. Zusammen mit führenden Dermatologen hat Philips diese innovative Technologie für eine sichere und effektive Anwendung zu Hause adaptiert.

Preis
Das Gerät kostet ca. 499 € (UVP)


Ist der Lumea für mich geeignet?
Anhand der Haut Tabelle könnt Ihr sehen ob der Lumea für Euch geeignet ist.


Welche Körperteile kann man dem Lumea behandeln?
Das Gerät ist für die folgenden Bereiche geeignet:
Beine
Achselhaare
Bikinizone
Arme
Beim Luema Precison Plus gibt es sogar noch einen Aufsatz für das
Gesicht.

Wie lange dauert die Behandlung?
Unterschenkel 8 Minuten
Achselhöhlen 1 Minute
Bikinizone 4 Minuten
Gesicht 1 Minute

5 Schritte für lang anhaltende glatte Haut

1 Vor der ersten Behandlung sollte die Haut rasiert sein. Damit die Lichtimpulse am effizientesten auf die Haarfollikel gelenkt werden. Dies soll nur bei den ersten Anwendungen solange die Haare noch nachwachsen nötig sein.
2. Die richtige Einstellung
3. Durch das Betätigen der Blitztaste werden Lichtimpulse auf das Haar projiziert. Dieses Licht erzeugt Wärme im Haar und bringt die Haarfolikel dazu, in eine natürliche Ruhephase zu gehen. Für eine noch schnellere Anwendung gibt es den Slide & Flash Modus durch Halten der Blitztaste kommen kontinuierlich Lichtimpulse aus dem Gerät.
4. Das Haar fällt nun auf natürliche Weise innerhalb von ein bis zwei Wochen aus und ein Nachwachsen wird verhindert.
5. Um das Nachwachsen der Haare lang anhaltend zu verhindern, sollte die Behandlung alle vier bis 6 Wochen wiederholt werden. Mit der Zeit wird das Nachwachsen auf ein Minimum reduziert.
 


Ausstattung und Kurzinfos
Langanhaltende glatte Haut ohne Stoppeln, dunkle Schatten oder eingewachsene Haare
Sichtbare Ergebnisse nach nur 2 Behandlungen
Klinisch getestet von über 2000 Teilnehmerinnen
Akkufunktion für kabellose Anwendung
Keine Austauschlampen oder Gels notwendig
Präzisionsaufsatz für die Anwendung im Gesicht
Extra großer Körperaufsatz
Behandlung beider Beine in nur 15 Minuten
Slide & Flash Modus – für eine Anwendung in einem Zug ohne Absetzen
Extra lange Akkulaufzeit

 

Anwendung Nummer 1
Ich muss gestehen vor der ersten Anwendung hatte ich schon ein wenig bammel. Irgendwie hatte es sich in meinem Kopf verankert es könnte ja doch wehtun. Aber was tut Frau nicht alles für schöne und vor allem Haarlose Beine. Ich hatte zwar schon für den Hauttest an einer Stelle am Arm einen Miniprobelauf vorgenommen, aber an den Armen ist man nicht so schmerzempfindlich wie an den Beinen.


Als erstes habe ich meine Beine komplett von den vorhandenen Haaren befreit. Normalerweise mache ich das immer mit einem Nassrasierer und Schaum. Da dann aber oftmals noch kleine Stoppeln übrig bleiben, bin ich diesmal noch zusätzlich mit dem Rasierer drüber gegangen.
Das Gerät hatte ich vorher vollständig aufgeladen. Nach den Anstalten macht dieses ein brummendes Geräusch was mich ein bisschen an einen Fön erinnert, nur leiser.


Nun konnte es endlich losgehen. Aufsatz im rechten Winkel auf das Bein gesetzt, Taste gedrückt und das war es schon. Ich habe die Behandlung als überhaupt nicht schmerzhaft empfunden. Das einzige was ich doch eine wenig gedacht hatte war das ich jetzt wie bei Men in Black „geblitzdingst“ worden bin. Nach dem mein Gedächtnis aber noch normal funktionierte, habe ich mal munter weiter geblitzdingst J
Eigentlich wollte ich das Bein von unten nach oben senkrecht behandeln, nur hatte ich das Problem das sich das Gerät so nicht in die Richtige Position bringen ließ und sich nicht auslösen hat lassen. Also bin ich dazu übergangen es waggerecht zu nutzen. Dieses hat sich auch als Handlicher rausgestellt. Denn der Lumea ist doch recht schwer, liegt aber ganz gut in der Hand. Wie empfohlen habe ich die Stellen die ich schon behandelt hatte mit einem weißen Kajal Stift markiert.  Was ich aber dazu noch schreiben möchte man sollte schon ein wenig beweglich sein wenn man die Anwendung allein durchführt. Gerade an den Waden habe ich mich schon ein wenig verrenken müssen. Es hat aber trotzdem ganz gut geklappt. Pro Bein habe ich ca. 15-20 Minuten gebraucht. 


Im Anschluss habe ich dann noch den Präzisionsaufsatz im Gesicht ausprobiert. Diese Anwendung habe ich sogar als angenehm und einfacher als an den Beinen empfunden. Wobei ich denke dass ich hier mit der Behandlung eher im Herbst weitermachen werde, da man nach der Behandlung erst mal 48 Std. nicht in die Sonne darf. Aber wer weiß vielleicht gibt es in den nächsten Wochen wieder nur Regen dann werde ich hier bestimmt auch weitermachen. Ein Veränderung konnte ich hier noch nicht feststellen.


Die Zeit nach der ersten Behandlung

Nach der ersten Behandlung hieß es erst einmal 2 Wochen warten.
Meine Haarchen wollten nicht ganz so lange warten und sind eigentlich in den ersten 2 Tagen nach der Behandlung munter weiter gewachsen. Wobei ich schon das Gefühl hatte das diese feiner als vorher waren. Ausgefallen sind keine der Haare. Aber an ein paar Stellen – vor allem an den Wanden konnte ich am Ende der 2 Woche doch ein paar kleine Stellen finden wo tatsächlich keine Haare mehr waren.


Anwendung Nummer 2

Die zweite Anwendung ging wirklich viel schneller als die erste. Ich denke man entwickelt mit der Zeit so seine Technik wie man am besten mit dem Gerät umgehen kann. Ich habe die Schell Blitz Taste genutzt. Dieses Mal habe ich pro Bein ca. 10-15 Minuten gebraucht.

Die Zeit nach der zweiten Behandlung

Die Anwendung ist nun 4 Tage her und ich muss sagen ich bin wirklich überrascht. Es wachsen zwar immer noch Haare nach, aber die Stellen an den noch kein Haar nachgewachsen ist, sind deutlich größer geworden. Auch fühlen sich die Haare die nachgewachsen sind überhaupt nicht stoppelig und fest an, sondern sind feiner und weich. An ein paar Stellen habe  ich ab und an kleine Knubbelchen wenn ich diese abmache versteckt sich darunter ein Haarfolikel bzw. ein Haar mit Wurzel somit fangen diese wohl langsam auch an auszufallen.


Als nächstes werde ich mich an die Behandlung der Bikini Zone und der Achselhaare wagen. Ich bin schon sehr auf die Ergebnisse in diesem Bereich gespannt. Mein Zwischenfazit nach 2 Behandlungen an den Beinen kann ich nur sagen ich bin positiv überrascht. Vollkommen Haarfrei sind meine Beine zwar noch nicht aber man kann schon eine deutliche Veränderung sehen. Die Behandlung ist wirklich schmerzfrei. An das blitzen habe ich mich mittlerweile auch gewöhnt. Ich werde auf jeden Fall weiter fleißig weiter testen und natürlich weiter darüber berichten.

Falls Ihr Fragen zur Anwendung oder Rund um das Gerät habt könnt Ihr Euch gerne bei mir melden J

Liebe Grüße
Sandra

Kommentare:

  1. wow schon nach 2 Behandlungen! Das wäre ja ein Traum, wenn man komplett haarlos wird! Zumindest an Stellen, wo wir es nicht wollen! ;)
    LG Anna

    AntwortenLöschen
  2. toller Testbericht ;-) Und das Ergebnis kann sich ja wirklich langsam sehen lassen. Ich bin schon gespannt auf deinen weiteren Test! So ein Gerät habe ich noch nie ausprobiert. Mal schauen obs langfristig etwas bringt ;-) LG

    AntwortenLöschen
  3. Huhuuu,

    oh du Glückliche, bei dem Test wäre ich so gern dabei gewesen. Hat leider nicht geklappt. Sehr schön von dir beschrieben. Ich schaue bald wieder vorbei!

    Liebe Grüße - Tanja

    AntwortenLöschen
  4. Bei dem Gerät schlagen Frauenherzen wirklich höher! Ich bin sehr zufrieden mit meinem Ergebnis, wenn ich auch den 4wöchigen Zyklus noch nicht erreicht habe. Aber gute 2 Wochen hält die Behandlung an von daher: Daumen hoch! Blitze weiterhin mit.

    LG Romy

    AntwortenLöschen
  5. Hallo, hab die gleiche Methode ausprobiert, für viel Geld in so einem Studio in Berlin. Bin vom Typ sehr gut geeignet (helle Haut, dunkle Haare). Leider war es zwar so, dass ich auch am Anfang eine Besserung sah, aber nach etwa drei Monaten alles genau wie vorher war - nur dass ich um über 600€ ärmer war (nach vier Behandlungen). Mich würde daher sehr interessieren, ob es auch dauerhaft hilft! LG, Lalenia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lalenia, ich bizze nach wie vor immer noch im 2-3 Wochen Zyklus ganz komme ich immer noch nicht ohne weitere Behandlung aus. Da ich das Gerät aber zu Hause stört es mich nicht die Behandlung immer wieder durchzuführen. Insgesamt sind die Haare aber wirklich sehr viel weniger geworden. Ich werden auf jeden Fall noch weiter testen und dann auf jeden Fall ein Update schreiben. Das Problem mit dem Studio ist wahrscheinlich das es nur 4 Sitzungen waren, die meisten die das Gerät getestet hatten kamen auch nicht mir 4 Sitzungen aus (soweit ich das gelesen habe) um einen dauerhaften Erfolg zu haben muss man wohl immer nachblizzen. Ich denke aber das du wenn du das Geld für das Gerät ausgegeben hättest mehr davon gehabt hättest als so. Weil Du dann ja immer bestimmen kannst wann es wieder Zeit für eine Nachbehandlung ist außerdem ist das Gerät ja sogar noch günstiger. Mein momentaner Eindruck ist auf jeden Fall das ich mit der Methode nach wie vor zufrieden bin auch wenn ich immer nachblizzen muss.
      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen